test April 2004 Versandkosmetik: Creme von Uschi Glas war „mangelhaft“

Testperson bei der Stiftung Warentest – das stellen sich viele unterhaltsam vor. Einigen Testerinnen von Versandkosmetik aber verging schnell die Freude. Fast jede vierte brach den Test mit der „Hautnah Face Cream“ von Uschi Glas ab, weil sie davon Pusteln, Juckreiz oder schuppige Haut bekam. Die Zeitschrift test veröffentlicht in ihrer April-Ausgabe die Ergebnisse einer Untersuchung von neun Cremes aus Internet und Versandhandel: nur ein Drittel war „gut“, und die meisten waren teuer.

Fältchen und Falten wurden nur minimal gemildert und die Pflegewirkung der Hautcremes im Test war zum Teil begrenzt. Doch nicht nur die Qualität der Cremes sorgte für Sorgenfalten, sondern auch die Preise waren happig: zwischen 3 und 10 Euro kosten die Cremes, umgerechnet jeweils auf pro zehn Milliliter. Wobei die Versandkosten von meist 5,50 Euro noch nicht mitgerechnet sind. Das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet die Phyto-Aktiv-Creme, die über den Teleshopping-Kanal QVC vertrieben wird. Mit 3,25 Euro pro zehn Mililiter ist sie nicht einmal halb so teuer wie die praktisch genauso gute Creme von Erika Berger zu 8 Euro je 10 Milliliter.

„Mangelhaft“ dagegen war die „Hautnah Face Cream“ von Uschi Glas zu 6,60 Euro pro 10 Milliliter beziehungsweise 33 Euro für den Tiegel. Diese Creme bekam wegen ihrer schlechten Verträglichkeit ein „Mangelhaft“. So viele negative Hautreaktionen wie bei dieser Creme hat die Stiftung noch nicht gesehen. Auch die vier Antifaltencremes konnten ihren Auftrag kaum erfüllen, nur eine war „gut“ im Qualitätsurteil, bei der Faltenreduzierung aber nur „befriedigend“. Ausführliche Informationen zu Versandkosmetik finden sich in der April-Ausgabe von test.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.