test April 2003: CD-Rohlinge: Hitze, Kratzer, Krümel auf dem Tisch – nur die Hälfte der CDs überstand diese Tortur gut

Zum Programme sichern, Daten austauschen oder Musik überspielen sind CD-Rohlinge unverzichtbar. Ginge es nach den Herstellern, müssten die CDs mit Samthandschuhen angefasst werden – eine für den Alltag unrealistische und nicht praktikable Gebrauchsempfehlung. Die Stiftung Warentest hat jetzt 60 CD-Rohlinge unter realitätsnahen Bedingungen geprüft. Im Labor wurden die klassischen Situationen simuliert: Im Sommer liegen sie im Auto auf dem Armaturenbrett in der Hitze, sie fallen mal runter oder werden einfach ohne Hüllen neben dem PC gestapelt. Ergebnis der Untersuchung, veröffentlicht in der April-Ausgabe von test: Nur eine Scheibe erreichte knapp ein „sehr gutes“ Qualitätsurteil, 28 schnitten „gut“ ab, der Rest war – bis auf ein „mangelhaftes“ Produkt – „befriedigend“.

Die wenigsten Probleme bereiten einmal beschreibbare CD-R. Bei den Rohlingen für den Computer fanden die Tester 17 „gute“ Scheiben. Rundum „gut“ schnitt Intenso Black CD-R 700 MB ab, die mit 75 Cent pro Scheibe in der mittleren Preiskategorie liegt. Der im Test beste „gute“ und mehrfach beschreibbare Rohling kostet das doppelte. Wiederbeschreibbare Rohlinge (CD-RW) bieten den Vorteil, gelöscht und neu beschrieben werden zu können. Doch das erkauft man mit geringem Schreibtempo und einem höheren Preis.

Sonderfall Audio-CDs: Wer seine Musik auf einem Audio-CD-Rekorder brennen will, kommt um den Kauf der teuren Spezialrohlinge nicht herum. Der günstigste einmal beschreibbare „gute“ kostet immerhin 95 Cent. Diese Scheiben sind deshalb so teuer, weil beim Kauf – wie bei Audio- und Videokassetten – bereits die Urheberrechtsabgabe (Gema) mitbezahlt wird. Sie haben eine spezielle Kennung, die von den Audio-CD-Rekorder gelesen wird. Bei allen für den Computer gedachten CDs fehlt sie, und deshalb werden diese Scheiben von den Audio-CD-Rekordern abgelehnt. Ausführliche Informationen zu den CD-Rohlingen finden sich in der April-Ausgabe von test.

Dieser Artikel ist hilfreich. 76 Nutzer finden das hilfreich.