iPhone X: Das zerbrechlichste iPhone aller Zeiten

Zum iPhone-Jubiläum wollte Apple mit einem Handy der Superlative auftrumpfen. Das ist gelungen – leider auch mit Negativrekorden. Das teuerste iPhone bietet aktuell die beste Smartphone-Kamera, doch es ist auch das zerbrechlichste iPhone aller Zeiten und hat zumindest unter den aktuellen Apple-Modellen auch den schwächsten Akku.

iPhone X Pressemitteilung

Pressebild: Nach dem Falltest - Streifen im Display und eine zersplitterte Rückwand.

Pressebild: Nach dem Falltest - Streifen im Display und eine zersplitterte Rückwand. Kostenfreie Verwendung für redaktionelle Berichterstattung bei Verlinkung auf www.test.de/iphonex. Bildnachweis: Stiftung Warentest.

Bei einem von drei Exemplaren war nach dem Test in der Falltrommel die gläserne Rückwand zertrümmert, bei den beiden anderen war das Display defekt und zeigte Streifen. Damit ist das neue Luxusmodell das zerbrechlichste iPhone aller Zeiten: Seine Vorgänger- und Schwestermodelle haben den Falltest bisher bestanden.

Enttäuschend auch das Ergebnis des Akku-Tests: Das neue Apple-Flaggschiff hielt im ursprünglichen Test gerade mal 16 Stunden durch, im Nachtest mit neuer Youtube-App 19,5 Stunden.* Zum Vergleich: Der derzeitige Akkusieger Lenovo Moto Z Play hält in diesem Test fast 35 Stunden durch, das Samsung-Flaggschiff Galaxy S8 immerhin 26 Stunden.

Dritter Kritikpunkt ist die Netzempfindlichkeit: Mit einem schwachen Handynetz kommt das iPhone X schlechter zurecht als die beiden anderen aktuellen iPhones.

Gute Wertungen gab es dagegen in den Prüfpunkten Tempo, Wasserfestigkeit, Entsperren per Gesichtserkennung und für das helle und kontrastreiche Display. Begeistert waren die Tester auch von der Kamera: Sie nimmt unter allen getesteten Smartphones den neuen Spitzenplatz ein.

Das Gesamt-Fazit der Tester: Apple-Fans sollten gut überlegen, ob sie wirklich ein iPhone X kaufen wollen oder nicht doch besser zum robusteren iPhone 8 oder 8 Plus greifen. Der vollständige Test ist online unter www.test.de/iphonex zu finden.

* Passage ergänzt aufgrund des Updates vom 21.11.2017: Nach Veröffentlichung des Schnelltests haben uns Berichte erreicht, dass während des Testzeitraums ein Bug in der Youtube-App beim iPhone X zu verkürzten Akkulaufzeiten geführt hat. Da in unserem Akku-Praxistest neben anderen Anwendungen auch Youtube-Videos eine Rolle spielen, haben wir die Akkumessung wiederholt, nachdem ein Update der Youtube-App verfügbar war. Ergebnis: Tatsächlich hat sich die Akkulaufzeit nach dem Update um dreieinhalb Stunden verbessert. Statt nur 16 hält der Akku im Praxistest nun 19,5 Stunden. Das ist immer noch recht schwach, aber deutlich besser als der zunächst im Schnelltest gemessene Wert.

Presseverteiler

Lassen Sie sich über neue Pressemitteilungen der Stiftung Warentest per E-Mail informieren.

Nutzungsbedingungen Bilder

Die im Presseportal und in den Pressemitteilungen zum Download angebotenen Bilder der Stiftung Warentest können bei der redaktionellen Berichterstattung über das jeweilige Thema kostenfrei verwendet werden.

Als Bildquelle ist „Stiftung Warentest“ anzugeben. Online-Portale dürfen die Bilder verwenden, wenn sie auf den zugehörigen Test bzw. Ratgeber verlinken.

Die werbliche oder gewerbliche Nutzung der Bilder ist nicht gestattet.