Unfallversicherung Sehr guter Schutz schon ab 100 Euro pro Jahr

Unfallversicherung - Sehr guter Schutz schon ab 100 Euro pro Jahr

Für eine „sehr gute“ Unfallversicherung müssen Kunden etwa 100 bis 150 Euro im Jahr ausgeben. Laut der Juni-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest lohnt sich das Vergleichen: beim Vergleich hunderter unterschiedlicher Policen zeigte sich, manche Policen kosten ein Vielfaches und leisten sogar weniger.

Getestet wurden Angebote mit einer Versicherungssumme von 100.000 Euro für Männer mit ungefährlichen Berufen, zum Beispiel kaufmännische Angestellte im Innendienst. Frauen können sich in der Regel zu den gleichen Konditionen versichern, in einigen Fällen sogar günstiger. Für Männer mit gefährlicheren Berufen, zum Beispiel Handwerker, kostet der Unfallschutz deutlich mehr.

Kein Anbieter ist für alle Personengruppen der beste. Deshalb stellt Finanztest zusätzlich die besten Angebote für Frauen, Kinder und Männer der hohen Gefahrengruppe dar.

Die private Unfallversicherung zahlt, wenn Versicherte durch einen Unfall einen bleibenden körperlichen Schaden erleiden. Das Geld können sie zum Beispiel verwenden, um Wohnung oder Auto umzubauen, eine Hilfe im Haushalt oder bei der Kinderbetreuung zu bezahlen oder um sich zusätzliche Therapien leisten zu können.

Viele Menschen haben bereits über Vereine, zusammen mit Kredit- oder Kundenkarten oder im Rahmen eines Reiseversicherungspaketes eine Unfallversicherung abgeschlossen. Doch viele dieser Policen taugen nicht viel, weil die Versicherungsleistungen zu niedrig oder die Bedingungen nicht kundenfreundlich sind.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.