Tagesgeld Dauerhaft gute Konten

Wer keine Lust hat, ständig die Bank zu wechseln, weil es für das Tagesgeld bei der Konkurrenz gerade einen höheren Zinssatz gibt, der wählt ein dauerhaft gutes Konto. Finanztest hat für die August-Ausgabe die Tagesgeldkonten ermittelt, die in den letzten 24 Monaten mindestens 22 Mal zu den 20 besten Angeboten ohne Befristung gehörten. Die Tabelle findet sich auch auf www.test.de/tagesgeld.

Auch wenn die Guthabenzinsen derzeit so niedrig sind, dass viele Sparer nicht genau vergleichen: Es lohnt sich doch. Für einen Betrag von 10.000 Euro gibt es aktuell 80 Euro Zinsen im Jahr – oder auch nur 3 Euro. Da die Banken die Zinsen bei Tagesgeldkonten jederzeit ändern können, empfiehlt es sich, ein von Finanztest ermitteltes, dauerhaft gutes Konto zu wählen. Das erspart den ständigen Wechsel. Die meisten guten Angebote stammen von Direktbanken, die online abgeschlossen werden müssen. Bei zwei der elf Banken geht es auch telefonisch.

Ein gut verzinstes Tagesgeldkonto ist ideal, um Geld flüssig zu halten und es wenigstens ein bisschen zu vermehren. Dann liegt Erspartes für eine bevorstehende Reise oder für einen Notfall nicht unverzinst auf dem Girokonto.

Die ausführliche Tabelle Tagesgeld erscheint in der August-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest (ab 20.07.2016 am Kiosk) und ist bereits unter www.test.de/tagesgeld abrufbar.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.