Steuererklärung 2017/2018: Im Schnitt gibt es 900 Euro zurück

Steuererklärung 2017/2018 Pressemitteilung

Cover

Cover. Bildnachweis: Stiftung Warentest.

Arbeitnehmer geben der Staatskasse jährlich einen zinslosen Kredit von mindestens zehn Milliarden Euro. Die meisten zahlen systembedingt Monat für Monat mehr Lohnsteuer an das Finanzamt als nötig. Geld zurück gibt es nur, wenn man eine Steuererklärung abgibt. Mit dem neuen Ratgeber der Stiftung Warentest Steuererklärung für Arbeitnehmer, Beamte ist das ganz unkompliziert.

Nicht nur Ausgaben für den Job bringen eine Steuerersparnis. Auch allerhand andere Kosten lassen sich absetzen. Deshalb gibt es für die meisten Arbeitnehmer Geld vom Finanzamt zurück.

Mit diesem Ratgeber kann man ganz schnell selbst einschätzen, ob das Finanzamt etwas zurückzahlen muss oder nicht. Er zeigt, worauf es bei der Steuererklärung ankommt, führt Schritt für Schritt durch die wichtigsten Originalformulare und gibt Tipps für den Umgang mit dem Finanzamt. Wer sich nach der Lektüre mit Begriffen, Terminen, Fristen und den wichtigsten Anforderungen an seine Steuererklärung besser auskennt, vermeidet Fallstricke und hat in der Regel mehr Netto vom Brutto.

Steuererklärung 2017/2018 für Arbeitnehmer, Beamte hat 272 Seiten und ist für 14,90 Euro ab dem 21. November im Handel oder kann online bestellt werden unter www.test.de/arbeitnehmersteuern.

Steuererklärung 2017/2018 Pressemitteilung

Cover

Cover. Bildnachweis: Stiftung Warentest.

Aus derselben Reihe erscheint auch zeitgleich der Titel: Steuererklärung 2017/2018 für Rentner und Pensionäre (www.test.de/rentnersteuern). Der Rentenfreibetrag sinkt für Neurentner jährlich. Und der Verwaltung gelingt es technisch immer besser, steuerpflichtige Rentner zu ermitteln. Damit wird es auch für Rentner immer wichtiger, eine Steuererklärung abzugeben.

Rezensionsexemplar anfordern

Presseverteiler

Lassen Sie sich über neue Pressemitteilungen der Stiftung Warentest per E-Mail informieren.

Nutzungsbedingungen Bilder

Die im Presseportal und in den Pressemitteilungen zum Download angebotenen Bilder der Stiftung Warentest können bei der redaktionellen Berichterstattung über das jeweilige Thema kostenfrei verwendet werden.

Als Bildquelle ist „Stiftung Warentest“ anzugeben. Online-Portale dürfen die Bilder verwenden, wenn sie auf den zugehörigen Test bzw. Ratgeber verlinken.

Die werbliche oder gewerbliche Nutzung der Bilder ist nicht gestattet.