Spurlos im Netz: Tracking verhindern, Daten schützen, anonym surfen

Cover Spurlos im Internet

Cover Spurlos im Internet

Wer Geheimnisse und Intimes und seine ganzen Daten gern mit der ganzen Welt teilt, der braucht jetzt nicht weiterzulesen. Für alle anderen hat die Stiftung Warentest ein neues Buch herausgegeben: Spurlos im Internet heißt es und hilft, in der digitalen Welt möglichst anonym zu bleiben.

Dass wir alle im Netz immer transparenter werden, ist keine Neuigkeit. Und durch Telefonkonferenzen, Web-Meetings oder Onlinesportkurs ist so manches Zuhause auch längst nicht mehr so privat wie es mal war.

Dennoch denken viele darüber nach, wie sie ihre Privatsphäre im Worldwide Web schützen können. Wie viele Möglichkeiten es gibt und wo man überall ansetzen kann, um nicht ein komplett offenes Buch zu sein, das zeigt ein neuer Ratgeber der Stiftung Warentest. Spurlos im Internet erscheint in der Reihe Digitale Welt für Einsteiger, und das verrät schon die Zielgruppe. Hier sind nicht die Nerds und Cracks angesprochen, sondern alle, die sich einfach mal besser absichern wollen. Alle die ihre Daten schützen, Tracking verhindern, anonym surfen und die VPN sicher nutzen wollen.

Die Einsteiger-Reihe der Stiftung Warentest ist nicht ohne Grund so beliebt. „Hier werden auch Sachverhalte einfach und verständlich erklärt, ohne die Komplexität der digitalen Welt aus den Augen zu verlieren“, so Projektleiterin Veronika Schuster. Denn Daten sind ja im Netz eine harte Währung, und es ist lange nicht überall offensichtlich, wie und wo sie gesammelt werden. Los geht es also mit einem allgemeinen Einstieg zur Privatsphäre, und dann geht das Buch in die Vollen.

Ein Kapitel beschäftigt sich damit, wie man Windows und Mac sicherer nutzt, es folgt ein Kapitel übers anonyme Treiben im Internet. Natürlich dürfen auch die Sozialen Medien nicht fehlen, und ein Ausflug in die Datenschutzgrundverordnung. Umfangreich behandelt Autor Andreas Erler danach das Smartphone und all seine Tücken sowie das Internet der Dinge, also Sprachassistenten oder Fitnessuhren. Das alles mit dem Fokus auf Hilfe zur Selbsthilfe. Denn wer sich einmal reingefuchst hat, kann sich selbst absichern und mit einem besseren Gefühl in der digitalen Welt unterwegs sein.

Spurlos im Internet hat 192 Seiten und ist ab dem 22. September 2020 für 16,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/spurlos-im-internet.

Rezensionsexemplar anfordern

Themenseiten

Presseverteiler

Lassen Sie sich über neue Pressemitteilungen der Stiftung Warentest per E-Mail informieren.

Nutzungsbedingungen Bilder

Die im Presseportal und in den Pressemitteilungen zum Download angebotenen Bilder der Stiftung Warentest können bei der redaktionellen Berichterstattung über das jeweilige Thema kostenfrei verwendet werden.

Als Bildquelle ist „Stiftung Warentest“ anzugeben. Online-Portale dürfen die Bilder verwenden, wenn sie auf den zugehörigen Test bzw. Ratgeber verlinken.

Die werbliche oder gewerbliche Nutzung der Bilder ist nicht gestattet.