Saug- und Wischroboter Putzig, aber oft schlampig

Saug- und Wischroboter - Putzig, aber oft schlampig
Saug-Wisch-Roboter im Test

Saug- und Wischroboter putzen nur mäßig. Von den reinen Wischrobotern im Test kann die Stiftung Warentest keinen uneinge­schränkt empfehlen, von den Kombipro­dukten, die saugen und wischen können, über­zeugt am ehesten ein befriedigendes Gerät für 380 Euro. Im Test waren fünf Saug- und Wischroboter und zwei reine Wischroboter zu Preisen zwischen 179 und 665 Euro.

Der Rat der Tester ist eindeutig: “Wer einen wirk­lich guten Putzroboter sucht, sollte auf optimierte Nach­folgemodelle hoffen“, heißt es in der Januar-Ausgabe der Zeit­schrift test. Denn kein Modell erzielte ein gutes test-Qualitäts­urteil. Vor allem die Kombigeräte reinigen bescheiden. Zu oft bleibt nach dem Saugen Staub liegen oder sind nach dem Wischen Flecken sicht­bar. Drei von fünf Modellen halten angesaugten feinen Staub vergleichs­weise schlecht zurück – vor allem im Vergleich zu guten Boden­staubsaugern.

Die beiden reinen Wischroboter meistern die Prüfflecken insgesamt gut. Dennoch schaffen sie am Ende nur knapp die Gesamt­note befriedigend. Dem einen fehlt eine vorgeschriebene Schutz­vorkehrung, der andere kam nicht in enge Bereiche, zum Beispiel zwischen Möbeln, und seine Mini-Tanks waren nach 10 Minuten fast leer.

Der Test Saug- und Wischroboter findet sich in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift test und online unter www.test.de/saugroboter.

test-Cover

Video auf Youtube

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.