Riester-Bank­sparpläne Die besten bringen maximale Sicherheit und gute Rendite

65 Bank­sparpläne hat die Stiftung Warentest bis ins klein Gedruckte verglichen und durch­gerechnet. Was sie fand, war eine Reihe von ausgezeichneten Produkten – aber auch Angebote, von denen Sparer die Finger lassen sollten. Mit den Spitzenreitern aus der Unter­suchung, so die November­ausgabe von Finanztest, sind derzeit auf Sicht von 25 Jahren Renditen von etwa 4,5 Prozent pro Jahr realistisch – Kosten schon abge­zogen. Staatliche Zulagen und Steuer­vorteile kommen noch dazu, so dass die Rendite deutlich höher sein kann.

Die besten Angebote gibt es in der Provinz. Aus Günzburg, Pfullen­dorf, Höxter oder Heuchelheim. Entsprechend boden­ständig und solide kommen sie daher, so Finanztest. „Die großen deutschen Finanz­institute zeigen Riester-Bank­sparplänen nach wie vor die kalte Schulter“, schreibt das Verbrauchermagazin. Interes­senten müssten durch das halbe Land telefonieren, um einen Vertrag abzu­schließen, da in manchen Regionen keine einzige Bank einen Riester-Bank­sparplan anbietet.

Riester-Bank­sparpläne eignen sich vor allem für Sparer ab 40 und solche, die großen Wert auf sichere Renditen und Flexibilität legen. Die einge­zahlten Beiträge und Zulagen sind garan­tiert. Fast alle untersuchten Sparpläne sind gekoppelt an die allgemeine Zins­entwick­lung. So soll verhindert werden, dass Kunden mit hohen Zins­versprechen gelockt werden, die schon bald nicht mehr gehalten werden.

Mehr zum Thema Riester-Bank­sparpläne ist zu lesen in der November­ausgabe von Finanztest sowie im Internet unter www.test.de.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.