Reise­apotheke Wichtige Medikamente für den Urlaub

Mittel gegen Übel­keit, Sodbrennen, Allergien und Mücken­stiche: Im Ernst­fall haben viele Reisende nicht die richtigen Medikamente dabei. Die Experten der Stiftung Warentest erklären in der Juli-Ausgabe der Zeit­schrift test, wie die perfekte Reise­apotheke aussieht.

Krankheiten machen vor dem Urlaub nicht Halt. Aber am Urlaubs­ort lassen sich Medikamente manchmal nicht so leicht besorgen, weil vielleicht keine Apotheke in der Nähe ist oder man sich nicht richtig verständlich machen kann. Vor allem in Asien und Afrika gibt es auch erhebliche Probleme mit gefälschten Medikamenten. All das spricht für eine gut ausgestattete Reise­apotheke.

Auf jeden Fall mitgenommen werden müssen Arznei­mittel, die regel­mäßig verwendet werden, am besten doppelt soviel, wie man voraus­sicht­lich braucht. Wichtig sind auch Mittel gegen Fieber und Schmerzen und zur Wund­des­infektion, Sonnen-, Mücken- und Zecken­schutz, Heft­pflaster, Verbands­material und eine Pinzette, die sich zum Entfernen von Splittern und Zecken eignet. Je nach Reise­land, Aktivitäten und persönlicher Krank­heits­neigung machen weitere Mittel Sinn – unter anderem gegen Durch­fall, Übel­keit, Sodbrennen oder Allergien.

Der ausführ­liche Artikel mit Check­listen für die Zusammen­stellung der Reise­apotheke ist in der Juli-Ausgabe der Zeit­schrift test und online unter www.test.de/reiseapotheke veröffent­licht.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.