Oberster Warentester geht in den Ruhestand Nachfolger kommt aus dem Hause

Der langjährige Bereichsleiter Untersuchungen der Stiftung Warentest, Dr. Peter Sieber, ist nach über 20-jähriger Tätigkeit bei der Stiftung Warentest zum 30. September 2008 altersbedingt in den Ruhestand getreten. Seine Nachfolge tritt am 1. Oktober 2008 Dr. Holger Brackemann an, der bislang als Abteilungsleiter Produkttests II bei der Stiftung tätig war.

Nach einer 18-jährigen Tätigkeit bei der Siemens AG, wo er zuletzt die Abteilung „Allgemeine Aufgaben der Technik“ geleitet hatte, kam Dr. Peter Sieber am 1. Januar 1988 zunächst als Leiter der Abteilung „Technik“ zur Stiftung Warentest. Seit 1995 war er hier Mitglied der Geschäftsleitung und als Leiter des Bereichs Untersuchungen für die Anlage und Durchführung sämtlicher Tests verantwortlich.

Siebers Nachfolger, Dr. Holger Brackemann, ist seit fünf Jahren als Leiter der Abteilung Produkttests II bei der Stiftung Warentest beschäftigt und hat die Sachgebiete Haushaltsgeräte, Haushaltschemikalien, Verkehr und Freizeit verantwortet. Zuvor war er seit 1989 beim Umweltbundesamt in verschiedenen leitenden Funktionen tätig. Brackemann ist promovierter Chemiker und 47 Jahre alt.

„Ich danke Dr. Sieber für seine hervorragende Arbeit für die Stiftung Warentest, die er mit ungewöhnlich großem Einsatz und fachlich herausragender Kompetenz geleistet hat“, sagte der Vorstand der Stiftung, Dr. Werner Brinkmann, am Dienstag bei der Abschiedsveranstaltung für Dr. Sieber in Berlin. „Wir haben einstimmig für Dr. Brackemann als seinen Nachfolger votiert und sind überzeugt davon, mit ihm die richtige Wahl für das Haus getroffen zu haben“, sagte er über den neuen Bereichsleiter.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.