Neuer Leitfaden „Altenpfleger werden“ Jetzt kostenlos im Internet

Altenpfleger werden dringend gesucht. Schon heute sind tausende Stellen unbesetzt. Einer Studie zufolge könnten im Jahr 2030 eine halbe Million Fachkräfte fehlen. Wegen der großen Nachfrage ist die dreijährige Berufsausbildung längst nicht mehr nur etwas für Schulabgänger, sondern auch für Quereinsteiger. Der neue Leitfaden „Altenpfleger werden“ der Stiftung Warentest beantwortet die wichtigsten Fragen rund um Ausbildung und Beruf. Die achtseitige Broschüre steht jetzt kostenlos zum Download im Internet bereit.

Die Ausbildung zur Fachkraft Altenpflege ist der beste Weg in die Pflege. Sie dauert in der Regel drei Jahre, führt zu einem staatlich anerkannten Berufsabschluss und ist die einzige Ausbildung in der Altenpflege, die bundesweit einheitlich geregelt ist. Weil viel zu wenig Schulabgänger diese Laufbahn einschlagen, wirbt der Staat verstärkt um Quereinsteiger, zum Beispiel Frauen nach der Familienzeit, Arbeitslose, Ältere und Migranten. Stimmen die Voraussetzungen, können sie die Ausbildung als Umschulung absolvieren. Dann übernehmen die Arbeitsagenturen die Kosten dafür.

Wer Ausbildung oder Umschulung erfolgreich abschließt, kann sicher sein, dass sich Pflegeeinrichtungen um ihn reißen werden. Die Aussichten auf einen sicheren Arbeitsplatz könnten kaum besser sein. Die Altenpflege bietet außerdem viele Entwicklungsmöglichkeiten. Mit Berufserfahrung und entsprechender Weiterbildung können Altenpfleger zum Beispiel die Leitung eines Wohnbereichs oder Heims übernehmen. Auch ein Pflegestudium ist möglich – sogar ohne Abitur.

Der neue Leitfaden beantwortet die wichtigsten Fragen rund um die Ausbildung und stellt den Beruf samt Karrierewegen vor. Er zeigt außerdem auf, welche Finanzierungshilfen es für Auszubildende und Umschüler gibt und welche weiteren Einstiegsqualifizierungen in die Altenpflege existieren.

Der Leitfaden „Altenpfleger werden“ steht unter der Internetadresse www.test.de/leitfaden-altenpflege zum kostenlosen Download bereit.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.