Mietwagen Güns­tigere Preise bei Vermitt­lungs­portalen im Internet

Fast 370 Euro Ersparnis für die Miete eines Wagens der Kompakt­klasse für eine Woche ermittelte die Zeit­schrift test bei einem Preis­vergleich von Mietwagen. Am meisten lässt sich demnach sparen, wenn man über ein Vermitt­lungs­portal im Internet bucht.

Sixt, Avis, Europcar und Hertz erwiesen sich als teure Anbieter. Eine Woche Mietwagen in Dubrovnik kosten z. B. bei Europcar 639 Euro, bei billiger-mietwagen.de oder mietwagencheck.de hingegen nur 271 Euro. Eine Woche Rom bei Hertz 501 Euro, bei den Internet-Vermitt­lern nur 239 Euro. Und ein Auto in Berlin kostet bei Sixt 122 Euro pro Tag, bei billiger-mietwagen.de hingegen nur 67 Euro. Das Rennen um die besten Preise machten bei den Vermitt­lern Vermieter wie Auto Escape, Auto Europe oder DriveFTI.

Wer nicht aufpasst, zahlt drauf. Mal wird für Winterreifen oder Einwegmiete abkassiert, mal für Extra-Versicherungen, für Tank­füllungen oder zusätzlich gefahrene Kilo­meter. Auch hier bieten die Vermitt­lungs­portale im Netz mehr Klarheit. So teilen billiger-mietwagen.de und mietwagenmarkt.de den Leistungs­umfang der Mietwa­genan­gebote in drei Gruppen ein: Basis Paket, Gutes Paket, Bestes Paket. Die besten Angebote umfassen zum Beispiel eine Voll­kasko­versicherung und Diebstahl­schutz ohne Selbst­beteiligung, die beste Tank­regelung, kostenlose Stornierung und unbe­grenzte Kilo­meter.

Der ausführ­liche Test Mietwagen ist in der September-Ausgabe der Zeit­schrift test und online unter www.test.de/mietwagen veröffent­licht.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.