Krankenkassen-Wechsel Was City-BKK-Versicherte jetzt tun müssen

Mit der City BKK schließt die erste gesetzliche Krankenkasse in Deutsch­land. Versicherte müssen sich jetzt eine neue Kasse suchen. Beim Über­blick über Leistungen und Service der Kassen hilft der Produktfinder Gesetzliche Krankenkassen der Stiftung Warentest.

Das Bundes­versicherungs­amt (BVA) hat entschieden, die in die roten Zahlen geratene City BKK zum 1. Juli zu schließen. Die etwa 168.000 Versicherten der Kasse haben nun bis zum 14. Juli Zeit, sich eine neue Krankenkasse zu suchen. Dabei sollten Versicherte darauf achten, dass ihre neue Kasse die bisher gewohnten Leistungen bietet. Auch der Verzicht auf einen Zusatz­beitrag, den manche Kassen mitt­lerweile erheben, kann ein Entscheidungs­kriterium sein.

Der Produktfinder Gesetzliche Krankenkassen der Stiftung Warentest hilft beim Leistungs- und Service­vergleich von derzeit 94 Kassen. Außerdem informiert er über Zusatz­beiträge und gibt zahlreiche Tipps zur Kassen­wahl. Versicherte können sich entweder die Ergeb­nisse nur einer Kasse anzeigen lassen oder bequem mehrere Kassen und deren Angebote miteinander vergleichen. Schnell lassen sich die Kassen in der Online-Daten­bank nach verschiedensten Kriterien filtern – beispiels­weise nach der Höhe der Kosten­erstattung für Gesund­heits­kurse oder nach sons­tigen Mehr­leistungen über dem gesetzlichen Anspruch.

Auch für Versicherte, die nicht von der Schließung der City BKK betroffen sind, kann ein Wechsel lohnen – etwa bei Unzufriedenheit mit der eigenen Kasse. Den Produktfinder, sowie Tipps zum Kassen­wechsel und weitere Informationen für City-BKK-Versicherte gibt es online unter www.test.de/krankenkassen.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.