Hand­buch Medikamente: Ein Klassiker feiert sein 10-jähriges Jubiläum

Seit zehn Jahren bewerten Experten der Stiftung Warentest die Wirk­samkeit von Medikamenten und stellen ihre Ergeb­nisse im Handbuch Medikamente vor. Zum Jubiläum wurde die Ausgabe komplett über­arbeitet. Eine ausführ­liche Darstellung von 7000 Medikamenten – davon 1100 neuen – und ein verbessertes Layout machen das Hand­buch zu einem unver­zicht­baren Nach­schlage­werk für alle Patienten, die nach­voll­ziehen wollen, was während einer Behand­lung mit ihrem Körper passiert oder welche alternativen Therapien noch in Frage kommen.

Patienten sollen über die Belange ihrer Gesundheit mitentscheiden können. So sieht es der Gesetz­geber vor. Das setzt allerdings voraus, dass sie gut informiert werden und Bescheid wissen, wofür welcher Wirk­stoff einge­setzt wird und wie die möglichen Neben­wirkungen aussehen. Dafür bleibt im Alltag zum Beispiel im Gespräch mit dem behandelnden Arzt kaum Zeit. Das Hand­buch Medikamente liefert objektive und verständliche Information.

Das Hand­buch ist nach Krank­heits­bildern aufgebaut. Eine klare Struktur und viele praktische Informationen weisen den Weg. Jedes Kapitel beschreibt die Anzeichen und Beschwerden sowie Ursachen eines Krank­heits­bildes. Ausführ­liche Bewertungen machen es Patienten leichter, ihre Therapie zu beur­teilen und einzuschätzen. 25 Prozent der Beur­teilungen im Buch lauten „mit Einschränkung geeignet“, 8 Prozent „wenig geeignet“. Immer wieder wurde das Urteil der Stiftung Warentest durch die Zulassungs­behörde bestätigt.

Der Ratgeber „Hand­buch Medikamente“ hat 1344 Seiten und ist ab dem 6. Oktober 2010 zum Preis von 39,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/handbuch-medikamente