Gesichts­cremes für Männer: Gut gepflegt für ein paar Euro

Gesichts­cremes für Männer Pressemitteilung

Männer­haut braucht vor allem Creme, die Feuchtig­keit spendet.

Männer­haut braucht vor allem Creme, die Feuchtig­keit spendet. Kostenfreie Verwendung für redak­tionelle Bericht­erstattung bei Verlinkung auf den Test. Bild­nach­weis: Stiftung Warentest.

Männer müssen für eine gute Gesichts­creme nicht viel Geld ausgeben. Eine preisgüns­tige Creme aus dem Drogeriemarkt kostet 3,40 Euro pro 100 Milliliter und ist nicht schlechter als ein Marken­produkt, für das man für die gleiche Menge 80 Euro bezahlt. Insgesamt schneiden neun von zwölf Männer-Gesichts­cremes gut ab, drei sind befriedigend. Veröffent­licht ist der Test in der Juni-Ausgabe der Zeit­schrift test und online unter www.test.de/maennercreme.

Die Tester ließen preisgüns­tige Discounterware und Produkte aus dem Drogeriemarkt gegen teure Marken- und Apotheken­produkte antreten. Das Ergebnis: Alle versorgen die Haut effektiv mit Feuchtig­keit – preis­werte ebenso wie teure. Im Test­feld knapp vorn liegt eine Creme mit natürlichen Inhalts­stoffen, die 30,50 Euro pro 100 Milliliter kostet, allerdings kam der Geruch bei vielen Probanden nicht so gut an. Kaum schlechter aber deutlich billiger sind die Cremes vom Discounter oder Drogeriemarkt. Sie bieten gute Pflege ab 2,55 Euro pro Tube oder Pump­spender. Einige Cremes von Marken­herstel­lern kosten rund 15-mal so viel pro Packung.

Männer haben in der Regel eine etwas fettigere Haut als Frauen, die Talgdrüsen sind aktiver. Sie benötigen daher eher eine Feuchtig­keits­pflege statt einer fett­reichen Creme. Deshalb ist es meist keine gute Idee, wenn Männer sich an der Creme ihrer Part­nerin bedienen. Die Produkte sind oft zu reichhaltig.

Der ausführ­liche Test Gesichts­cremes für Männer erscheint in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift test (ab 24.05.2017 am Kiosk) und ist bereits unter www.test.de/maennercreme abruf­bar.

test-Cover

Presseverteiler

Lassen Sie sich über neue Pressemitteilungen der Stiftung Warentest per E-Mail informieren.

Nutzungsbedingungen Bilder

Die im Presseportal und in den Pressemitteilungen zum Download angebotenen Bilder der Stiftung Warentest können bei der redaktionellen Berichterstattung über das jeweilige Thema kostenfrei verwendet werden.

Als Bildquelle ist „Stiftung Warentest“ anzugeben. Online-Portale dürfen die Bilder verwenden, wenn sie auf den zugehörigen Test bzw. Ratgeber verlinken.

Die werbliche oder gewerbliche Nutzung der Bilder ist nicht gestattet.