Gesetzliche Krankenversicherung Mit Wahltarifen mehr Leistungen bekommen

Ab 2009 gilt für alle gesetzlichen Krankenkassen ein einheitlicher Beitragssatz. Dennoch sind auch künftig nicht alle Kassen gleich. Zwar sind ihre medizinischen Leistungen weiter gesetzlich geregelt, die Unterschiede liegen aber in Sonderleistungen, die zusätzlich angeboten werden. Unter der Überschrift „Meine Kasse kann mehr“ stellt die Zeitschrift Finanztest die Angebote von 123 Kassen vor. So kann jeder seinen Schutz bei der eigenen Kasse optimieren – oder die Kasse wechseln.

Wie unterschiedlich die Ansprüche an eine Krankenkasse sein können, zeigen drei Modellfälle, die die Experten von Finanztest entwickelt haben. Eine Familie mit Kindern lebt anders als die berufstätige Singlefrau oder ein junger Selbstständiger. Mit Hilfe von Finanztest können sie die passenden Service- und Extraleistungen finden, beispielsweise medizinische Beratung am Telefon rund um die Uhr oder die Kostenübernahme für Schutzimpfungen für Urlaubsreisen. Entscheidend für die Wahl von Zusatzleistungen ist auch das eigene Gesundheitsverhalten wie beispielsweise der Besuch von Vorsorgeuntersuchungen, Gesundheitskursen oder einer Raucherentwöhnung oder der Wunsch nach Alternativbehandlungen wie Homöopathie.

Wer sich die Mühe macht, darüber nachzudenken, was er von seiner Kasse erwartet und dann die Angebote vergleicht, kann mehrere hundert Euro im Jahr sparen. Etwas weil die Kasse teure Impfungen für eine Fernreise übernimmt oder auf Zuzahlungen zum Beispiel für Medikamente verzichtet.

Die achtseitige Übersichtstabelle und viele weitere Infos gibt es in der Juni-Ausgabe von Finanztest und im Internet unter www.test.de.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.