Geschirrspültabs: Von 14 Produkten im Test waren nur 8 gut

Die Namen werden immer beeindruckender, aber die Leistung nicht. Geschirrspültabs, die „13 in 1“, „Multi-Power-Revolution“ oder „Super Power“ versprechen, konnten die Stiftung Warentest nicht durch die Bank überzeugen. Nach fünf Monaten Laufzeit mit 8.400 Spülstunden und 5.200 verschmutzten Tellern, Tassen und Gläsern ist der Testsieger Somat Gold 12 Multi-Aktiv für 20 Cent pro Spülgang zu haben*, schreibt die Stiftung Warentest im Test von Geschirrspültabs.

„Das Ergebnis könnte besser sein. Sogar teure Marken lagen auf den mittleren und hinteren Plätzen“, fasst Projektleiter Dr. Konrad Giersdorf das Ergebnis zusammen. Getestet wurden 14 Multigeschirrspültabs, davon zwei Gleichheiten, die mit identischer Rezeptur auch unter einem anderen Namen verkauft werden. Alle Tabs sind phosphatfrei, was inzwischen vorgeschrieben ist. Fünf Monate lang wurde im Labor wissenschaftlich beschmutztes Geschirr gespült. Dafür pinselten die Tester angebrannte Milchhaut, Hackfleisch, Stärke, Eigelb, Pasta und Creme brûlée auf die Teller, bzw. fülltenTee in Tassen und ließen ihn von einer Maschine wieder schlückchenweise herausschlürfen, um perfekte Teeränder zu erzeugen. Unterm Strich machten acht Geschirrspültabs ihre Sache gut.

Multitabs sollen laut test alles in einem leisten – reinigen, klarspülen, trocknen und Wasser enthärten. Wer sie nutzt, muss wissen, dass jedes Mal oft unnötig viel Chemie im Abwasser landet. Wer umweltfreundlicher spülen will, kann Solopulver flexibel dosieren oder gleich Solotabs kaufen, Salz und Klarspüler werden extra hinzugefügt. Das ist meistens nicht billiger, aber nachhaltiger. Mehr Fragen rund ums Spülen werden beantwortet unter www.test.de/faq-geschirrspueler.

Der ausführliche Bericht „Geschirrspülmittel“ erscheint in der August-Ausgabe der Zeitschrift test (ab 27.07.2017 am Kiosk) und ist unter www.test.de/multitabs kostenpflichtig abrufbar.

Presse­bilder zum Download

Bild

Selbst Marken­produkte hinterlassen Schmutz und Kalk

Bild speichern

Bild

Weiße Kalkbeläge bleiben bei Müller Blink auf dem Glas zurück

Bild speichern

Bild

Teer­änder sind bei Claro Multitabs noch deutlich zu sehen

Bild speichern

Bild

Die getesteten Tabs

Bild speichern

Bild

Die getesteten Tabs

Bild speichern

Bild

Cover test 8/2017

Bild speichern

      * Korrigiert am 28. Juli 2017

      Presseverteiler

      Lassen Sie sich über neue Pressemitteilungen der Stiftung Warentest per E-Mail informieren.

      Nutzungsbedingungen Bilder

      Die im Presseportal und in den Pressemitteilungen zum Download angebotenen Bilder der Stiftung Warentest können bei der redaktionellen Berichterstattung über das jeweilige Thema kostenfrei verwendet werden.

      Als Bildquelle ist „Stiftung Warentest“ anzugeben. Online-Portale dürfen die Bilder verwenden, wenn sie auf den zugehörigen Test bzw. Ratgeber verlinken.

      Die werbliche oder gewerbliche Nutzung der Bilder ist nicht gestattet.