Fondsgebundene Rentenversicherungen Viele Angebote sind zu teuer oder bieten zu schlechte Fonds

Fondsgebundene Rentenversicherungen - Viele Angebote sind zu teuer oder bieten zu schlechte Fonds

Fondsgebundene Rentenversicherungen eignen sich für gut verdienende Kunden, die in gesicherten Verhältnissen leben und eine Grundversorgung für das Alter haben. Aber auch für diese Kunden soll es eine „gute“ sein. Finanztest hat in seiner September-Ausgabe zwölf „gute“ Angebote von 127 getesteten fondsgebundenen Rentenversicherungen gefunden. Am besten sind die Angebote von der Hannoverschen Leben, der Neuen Leben, der Cosmos, der Europa und der Alten Leipziger.

Fast 500 000 solcher Versicherungen wurden im vergangenen Jahr verkauft. Die Tester kritisierten bei der Mehrzahl der Angebote die hohen Kosten, die die Unternehmen für ihre Leistungen berechnen. Bei der Barmenia z.B. sind das bei 15 Jahres-Verträgen über 16 Prozent des eingezahlten Beitrages. Bei der Anlagemöglichkeit bemängeln sie, dass viele Anbieter nur wenig attraktive Fonds im Angebot haben oder die Kunden gute Investments nicht nutzen können, weil sie eine Mindestsumme in jeden Fonds investieren müssen.

Für Anleger, die wenig verdienen oder unregelmäßige Einnahmen haben, sind laut Finanztest auch die „guten“ Angebote nicht geeignet. Denn sie gehen lange vertragliche Zahlungspflichten ein und wissen wegen der unsicheren Wertentwicklung der Fonds nicht, wie hoch die Rente später ausfallen wird. Und die Steuervorteile, die eine solche Fondspolice für später gut situierte Rentner zusätzlich attraktiv machen, kommen bei ihnen nicht zum Tragen.

Alle Ergebnisse des Tests sind in der September-Ausgabe von FINANZTEST veröffentlicht und im Internet unter www.test.de.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.