Finanztest in der Schule: Schulprojekt der Stiftung Warentest zur finanziellen Bildung

Finanztest in der Schule Pressemitteilung

Logo Finanztest in der Schule

Logo Finanztest in der Schule. Bildnachweis: Stiftung Warentest.

Wie reklamiere ich erfolgreich? Welchen Versicherungsschutz brauche ich, wenn ich bei meinen Eltern ausziehe? Was muss ich bei einem längeren Auslandsaufenthalt beachten? Wie lange kann ich ein kostenfreies Jugendgirokonto nutzen? Antworten bietet das Projekt „Finanztest in der Schule“ der Stiftung Warentest. Es fördert kritisches Konsumverhalten und die finanzielle Entscheidungskompetenz von Schülerinnen und Schülern. Die Bewerbungsfrist für das kommende Schuljahr 2019/2020 läuft jetzt bis zum 31.5.2019.

Das Projekt eignet sich für wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fächer ab Klassenstufe 10. Im Projektzeitraum von September 2019 bis Juni 2020 erhalten die Projektklassen jeden Monat kostenfrei einen Klassensatz der Zeitschrift Finanztest. Damit können die teilnehmenden Lehrkräfte im Lehrplan vorgeschriebene Unterrichtsinhalte anhand aktueller Themen aus der Zeitschrift bearbeiten. Ob Käuferrechte, Girokonten, Versicherungen, Krankenkassen oder Geldanlage – der Schwerpunkt liegt auf praxisnaher ökonomischer Bildung, die den Schülern im Alltag hilft.

Für alle Projektlehrkräfte gibt es vom 19.-20.9.2019 ein Einführungsseminar in Berlin. Interessierte Lehrer können sich bis zum 31. Mai 2019 um eine Teilnahme bewerben. Das Bewerbungsformular und alle Informationen gibt es unter www.test.de/finanztestinderschule.

Zum Projekt

Bundesweit und Lehrplan-kompatibel stärkt das Projekt „Finanztest in der Schule“ der Stiftung Warentest seit 12 Jahren die finanzielle Entscheidungskompetenz junger Leute. Über 800 Lehrkräfte haben sich mit mehr als 23.000 Schülern bereits am Projekt beteiligt.