Finanztest Spezial Vorsorge-Set: Damit im Ernstfall alles geregelt ist

Sich mit der eigenen Hilfsbedürftigkeit auseinanderzusetzen, schreckt viele ab. Den meisten geht es darum, gesund zu bleiben und fit zu sein. Doch wer mit einer Vorsorgevollmacht eine Vertrauensperson bestimmt, die im Fall von Unfall, Alter oder Krankheit Entscheidungen trifft, schafft Klarheit für sich und seine Angehörigen. In der aktuellen Ausgabe des Finanztest Spezial Vorsorge-Set der Stiftung Warentest werden alle wichtigen Themen rund um Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und Testament angesprochen.

Gerade bei Verheirateten existiert oft die Vorstellung, der Ehepartner dürfe stellvertretend für den anderen alle Entscheidungen treffen, wenn er das selber nicht mehr kann. Aber weder Ehepartner noch erwachsene Kinder können automatisch für einen Erkrankten sprechen, nur weil sie eng verbunden oder verwandt sind. Dazu müssen sie separat durch eine Vorsorgevollmacht legitimiert werden.

Die Finanztest Experten erklären, warum alle – ob jung oder alt – einen Grund haben, sich rechtlich abzusichern. Dies betrifft Familien und eingetragene Lebenspartnerschaften genauso wie Paare ohne Trauschein, Alleinerziehende oder Alleinlebende. Doch wer benötigt was? Das Finanztest Spezial Vorsorge Set erklärt welche Dokumente relevant sind. Außerdem sind alle wichtigen Formulare mit dabei inklusive Ausfüllhilfe.

„Finanztest Spezial Vorsorge-Set“ ist ab dem 22. November 2013 für 10,00 Euro im Buchhandel erhältlich oder kann unter www.test.de/vorsorge-set bestellt werden.