Finanztest Spezial Nachlass-Set In zehn Schritten zum Testament

Vererben ist kein Kinderspiel. Die heutigen Konstellationen vieler Familien erfordern ganz individuelle Lösungen. Wer sich frühzeitig damit befasst und Fehler vermeidet, sorgt für Gerechtigkeit, beugt Streitereien vor – und erspart den Erben Steuern. Im neuen Finanztest Spezial Nachlass-Set, das am 19.3.2016 erscheint, wird erklärt, wie man seinen Nachlass optimal regelt. Außerdem bietet der Ratgeber ausführliche Mustertexte und Vorsorge-Formulare.

Der Partner soll vor allen anderen abgesichert sein, der treulose Sohn weniger bekommen und die Freundin ein Schmuckstück erhalten: Wer seinen Nachlass selbst verteilen will, kommt um ein Testament nicht herum. Viele selbst verfasste Testamente sind jedoch unklar oder gar unwirksam. Dieser Ratgeber zeigt auf, wie man durch ein klug formuliertes Testament für klare Verhältnisse sorgt. Um niemanden zu vergessen, ist es ratsam, sein Vermögen beizeiten aufzulisten und Erben festzulegen.

Mit einem Testament kann der Vererbende andere absichern, mit einer Patientenverfügung und einer Vorsorgevollmacht sich selbst. Sind Kinder zu versorgen, hilft eine Sorgerechtsverfügung. Zu dem Nachlass-Set gehören deshalb auch diese Formulare. Die Finanztest Experten erklären, welches Dokument wichtig ist und wie die Vordrucke ausgefüllt werden.

„Das Finanztest Spezial Nachlass-Set“ hat 208 Seiten und ist ab dem 19. März 2016 zum Preis von 12,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/nachlassheft.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.