Finanztest September 2005 Bafög-Rückzahlung: Wer jetzt vorzeitig zurückzahlt, spart viel Geld

Wer seine Bafög-Schulden auf einen Schlag zurückzahlt, anstatt diese über Jahre in monatlichen Raten abzustottern, spart viel Geld. Grund dafür: Der Staat gewährt bei vorzeitiger Rückzahlung einen Nachlass bis zu 50 Prozent auf die Schulden. Haben ehemalige Bafög-Empfänger nicht das nötige Eigenkapital dazu, lohnt es sich für sie sogar, einen Kredit für die vorzeitige Tilgung aufzunehmen. Denn Ratenkredite sind zurzeit sehr günstig. Dadurch müssen Ex-Studenten für Ratenkredite weniger an Zinsen zahlen, als sie durch die vorzeitige Rückzahlung vom Staat erlassen bekommen, so die Stiftung Warentest in der aktuellen Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest.

Jeder, der Bafög-Schulden hat, steht irgendwann vor der Frage: Bafög-Schulden auf einen Schlag tilgen, auch wenn dafür ein Kredit aufgenommen werden muss, oder über Jahre hinweg zinslos abstottern? Wichtige Kriterien für diese Entscheidung: die Höhe der Bafög-Schulden und damit die Höhe des Nachlasses vom Staat bei vorzeitiger Tilgung und der aktuelle Kreditzins. Finanztest hat jetzt in der aktuellen Ausgabe für Bafög-Schulden von 1.000 bis 24.000 Euro berechnet, dass es sich zurzeit wegen der niedrigen Kreditzinsen immer lohnt, vorzeitig zurückzuzahlen.

Ein Beispiel: Wer 15.000 Euro an das Bundesverwaltungsamt zurückzahlen muss, erhält vom Staat bei vorzeitiger Rückzahlung einen Nachlass in Höhe von 37 Prozent und muss nur noch knapp 9.500 Euro Schulden zurückzahlen. Wer für einen Kredit weniger als 8,76 Prozent Zinsen zahlen muss, kommt mit der Kreditvariante günstiger weg. Und zurzeit gibt es normale Ratenkredite mit einem Zins zwischen 6 und 7 Prozent.

Doch auch wenn sich eine vorzeitige Tilgung der Bafög-Schulden zurzeit finanziell lohnt, ist zu beachten: Bafög-Darlehen sind zinslos. Wer arbeitslos wird, kann sich von der Rückzahlung der Bafög-Schulden freistellen lassen und die Schulden später abstottern. Eine Bank setzt den Kredit nicht zinslos aus. Mehr Informationen dazu unter www.finanztest.de/bafoeg. Ausführliche Informationen zu Bafög-Rückzahlung finden sich in der September-Ausgabe von Finanztest

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.