Erdgas von Tchibo: Teurer Seelenfrieden

Der Kaffee­röster liefert jetzt auch Erdgas. Ein exemplarischer Test der Stiftung Warentest zeigt, dass die Preise, wenn über­haupt, nur wenige Euro unter den Grund­versorgungs­preisen regionaler Gasanbieter liegen. Für manche Haushalte ist Tchibo sogar teurer. Noch deutlicher ist der Unterschied zu güns­tigen Gasanbietern. Zwischen Tchibo und Billiganbieter liegen mitunter mehrere hundert Euro.

Dafür wirbt Tchibo mit der klima­schonenden CO2-Bilanz seines Gases: Der Kaffee­röster gleicht, wie es auch einige andere Anbieter tun, das beim Verbrauch, Trans­port und der Förderung freigesetzte Kohlen­dioxid aus. Das Geld fließt in Klima­schutz­projekte. Wie wichtig solche klima­neutralen Tarife sind, muss jeder selbst beur­teilen. Eine Familie mit 20.000 Kilowatt­stunden Jahres­verbrauch stößt ähnlich viel klima­schädigendes Kohlen­dioxid aus wie wenn sie nach Spanien in den Urlaub fliegt.

Die Vertrags­bedingungen für das Erdgas von Tchibo können sich jedoch sehen lassen. 12 Monate Preis­garantie, keine Voraus­kasse und nur einen Monat Kündigungs­frist. Zusätzlich erhalten Neukunden gleich zum Liefer­beginn einen 50 Euro-Einkaufs­gutschein.

Der ausführ­liche Bericht ist online unter www.test.de veröffent­licht.