Einkaufen mit Rabatt Im Internet mehr als zehn Prozent sparen dank Cashback

Millionen Kunden setzen beim Einkauf auf Rabattkarten wie Payback, Deutschlandcard oder Miles & More. Doch wer stattdessen im Internet einkauft, kann deutlich mehr sparen. So genannte Cashback-Portale geben häufig 3 bis 6 Prozent Rabatt – manchmal sogar mehr als 10. Die Stiftung Warentest hat in der Januar-Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest acht Cashback-Portale mit den drei großen Rabattkarten verglichen.

Zwar besitzen viele Deutsche eine Rabattkarte, aber die Cashback-Portale im Internet sind vielen noch unbekannt. Wenn sich Kunden dort anmelden, können sie beim Einkauf in hunderten von Online-Shops deutlich höhere Rabatte bekommen. Bei den drei großen Rabattkarten-Anbietern Payback, Deutschlandcard und Miles & More ist das Sparpotenzial deutlich geringer. Hier liegen die Rabatte häufig bei höchstens einem Prozent.

Cashback bekommt der Käufer auf viele unterschiedliche Waren und Dienstleistungen, wie zum Beispiel Telefonverträge und Autoversicherungen. Zwar sind im besten Fall mehr als 10 Prozent Rabatt drin, in der Praxis unterscheidet sich die Höhe der Rabatte aber sehr stark – je nach Händler und Cashback-Anbietern gibt es häufig zwischen 3 und 6 Prozent.

Bei den meisten Cashback-Anbietern sind zudem deutlich mehr Onlinehändler angeschlossen als bei den Rabattkartensystemen. Spitze ist hier der Anbieter Qipu: 72 der 100 umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland gehören zu seinem Rabattnetzwerk, darunter Zalando, Tchibo, Otto, aber auch Elektronikhändler wie notebooksbilliger.de. Bei Payback sind es nur 57 der umsatzstärksten Shops, bei Deutschlandcard und Miles & More sogar nur 47 und 42 Shops.

Die Experten der Stiftung Warentest haben auch den Datenschutz und die allgemeinen Geschäftsbedingungen überprüft. Von allen untersuchten Rabattkarten und Cashback-Anbietern haben sieben Regelungen zum Nachteil des Kunden. Nicht alle beachten Verjährungsfristen: Zum Beispiel streichen einige das Rabatt-Guthaben ersatzlos nach einer Kündigung.

Der ausführliche Test Rabattkarten und Rabattsysteme erscheint in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest (ab 16.12.2015 am Kiosk) und ist bereits unter www.test.de/cashback-portale abrufbar.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.