Clever sparen Von Finanztest entwickelte Pantoffelsparpläne mit hoher Rendite

Ein Sparplan aus dem von Finanztest entwickelten Pantoffel-Portfolio hat in den vergangenen 15 Jahren eine Rendite von 5,9 Prozent erwirtschaftet. Bei einer monatlichen Sparrate von 200 Euro hätten Verbraucher mit dem Portfolio insgesamt 57.000 Euro erwirtschaften können – deutlich mehr als mit anderen Anlageformen. So wäre ein durchschnittlicher Mischfonds nur auf rund 43.000 Euro gekommen, schreiben die Experten in der Juniausgabe von Finanztest und im Internet unter www.test.de/pantoffel-sparplan. Zinssparer hätten sogar nur 40.000 Euro erhalten.

Das Pantoffel-Portfolio heißt so, weil es so bequem und einfach zu handhaben ist. Es handelt es sich um einen Mix aus einem weltweit streuenden Aktienfonds und einem Staatsanleihenfonds. Bestückt wird es mit so genannten ETF, börsengehandelten Fonds, die einen Index nachbilden.

Pantoffel-Sparpläne kann man in verschiedenen Mischungen zusammenstellen. Der ausgewogene Sparplan besteht zur Hälfte aus Aktien- und Anleihefonds. Beim defensiven Sparplan liegt die Aktienquote bei nur einem Viertel, beim offensiven erhöht sie sich auf 75 Prozent. Da sich die Aktien- und Rentenmärkte teils rasant entwickeln, sollten Verbraucher das Mischungsverhältnis ihres Pantoffel-Sparplans hin und wieder überprüfen und gegebenenfalls in die ursprünglich gewünschte Aufteilung bringen.

Für die Fonds ist ein Depot bei einer Bank nötig, für das in vielen Fällen Kosten anfallen. Finanztest hat die Sparplankonditionen von 18 Direkt-, Filial- und Fondsbanken untersucht. Im günstigsten Fall gibt es ETF-Sparpläne sogar zum Nulltarif.

Der ausführliche Artikel erscheint in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest (ab 18.05.2016 am Kiosk) und ist bereits unter www.test.de/pantoffel-sparplan abrufbar.

Drei Fragen an Karin Baur, Finanztest Redakteurin

  • Was zeichnet einen Pantoffelsparplan aus?

Er ist bequem, einfach und günstig, Ein Mix aus weltweit streuenden Aktienfonds und Staatsanleihenfonds. Im Rückblick haben die von Finanztest entwickelten Pantoffel-Sparpläne in den vergangenen 15 Jahren 5,9 Prozent pro Jahr gebracht.

  • Für wen sind diese Sparpläne geeignet?

Vor allem für Sparer die längerfristig anlegen wollen, zum Beispiel 10 oder 15 Jahre. Die Sparpläne können schon günstig ab einer monatlichen Rate von 50 Euro umgesetzt werden.

  • Wann ist der beste Zeitpunkt, mit dem Sparen zu beginnen?

Man kann jederzeit anfangen. Brechen die Kurse ein, kurz nachdem Sie losgelegt haben, kaufen Sie Ihre nächsten Aktienfondsanteile günstiger. Und die Freude über Kursgewinne ist umso größer.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.