Buch: Arbeitsrecht: Konflikte im Job konstruktiv lösen

Der betriebliche Alltag bietet reichlich Konfliktpotential: Im neuen Ratgeber der Stiftung Warentest finden Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen Hilfe, um Auseinandersetzungen im Job zu bewältigen und zu vermeiden.

Vom Beginn bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses vertreten Arbeitgeber und Arbeitnehmer oft unterschiedliche Ansichten. Doch beide haben Rechte und Pflichten: Welche Fragen dürfen beim Vorstellungsgespräch gestellt werden? Kann man einfach von Voll- zu Teilzeit wechseln? Und was passiert, wenn der Arbeitgeber seinen krankgeschriebenen Arbeitnehmer im Fußballstadion antrifft? Dies sind nur einige der Musterstreitfälle, die objektiv und gleichermaßen aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmersicht beleuchtet werden. Durch die Gegenüberstellung beider Positionen werden Chancen und Risiken dargestellt und verstanden. Der Ratgeber widmet sich in acht Kapiteln den drängendsten Fragen rund um das Thema Arbeitsrecht, und zeigt mögliche Lösungswege auf im Streit bei Bewerbung, Urlaub, Krankheit, Mobbing, Arbeitszeugnis, Abmahnung oder Kündigung.

Die beiden Autoren sind erfahrene Anwälte für Arbeitsrecht und wahre Profis auf dem Gebiet: Alexander Bredereck und Volker Dineiger sind in derselben Kanzlei tätig und fungieren selber als Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

„Arbeitsrecht – Alle typischen Streitfälle und wie man sie aktiv löst“ hat 176 Seiten und ist ab dem 15. September 2015 zum Preis von 19,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/arbeitsrecht

Themenseiten