Buch „Alters­gerecht umbauen“ Von der Planung bis zur Abrechnung

Selbst­ständig in der vertrauten Umge­bung leben bis ins hohe Alter, das wünschen sich die meisten Menschen. Das neue Buch „Altersgerecht umbauen“ der Stiftung Warentest zeigt, wie man seine Wohnung oder sein Haus dafür umbauen muss. Es geht darum, den Wohn­bedarf neu zu definieren, Barrieren zu beseitigen und den Wohn­komfort zu erhöhen.

Der Ratgeber hilft dabei, die Vorzüge und Mängel der eigenen Immobilie heraus­zufinden. Dann werden neue Wohn­nutzungen vorgestellt und die Möglich­keiten von Wohn­anpassungen und Sicher­heits­nach­rüstungen beschrieben: Dabei kann es um kleinere Anpassungen zum Beispiel im Bad oder beim Einbruch­schutz gehen oder um den Umbau kompletter Wohn­bereiche, die mit einem Planer realisiert werden sollten.

„Alters­gerecht umbauen“ informiert über die solide Finanzierung unter Nutzung aller Fördermodelle und zeigt, wie das „Dreh­buch“ für ein Umbau­vorhaben aussehen sollte. Jeweils eigene Kapitel sind den recht­lichen und tech­nischen Anforderungen bei Umbauten und der Beauftragung von Hand­werkern oder Umbauplanern gewidmet. So kann auch bei der Baugenehmigung oder der Abnahme von Hand­werk­erleistungen nichts mehr schief gehen.

Ein umfang­reicher Service-Teil zum Nach­schlagen rundet das Buch ab. Darin finden sich unter anderem die wichtigsten Vorschriften aus dem Werk­vertrags­recht und der Honorar­ordnung für Architekten und Ingenieure.

Der Ratgeber „Alters­gerecht umbauen“ hat 208 Seiten und ist ab Dienstag, den 19. Mai 2009 für 19,90 Euro im Buch­handel und über www.test.de/umbau zu bekommen.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.