Baufinanzierung Auch ohne Eigenheimzulage bleibt Bauen günstig

Der Bau oder Kauf der eigenen vier Wände ist so günstig wie selten zuvor – auch nach dem Wegfall der Eigenheimzulage. Das zeigt ein Test der Stiftung Warentest für die aktuelle Ausgabe von Finanztest. Bauherren und Wohnungskäufer profitieren von niedrigen Preisen, Superzinsen und immer flexibleren Krediten.

Der Zinsrutsch der letzten fünf Jahre hatte den gleichen Effekt, als wären die Immobilienpreise um über 20 Prozent gesunken. Baukredite mit zehn Jahren Zinsbindung gibt es für nicht einmal 4 Prozent.

Die Zinssätze sind aber von Fall zu Fall verschieden. Finanztest hat deshalb nicht nur die Standardkonditionen von 80 Anbietern untersucht, sondern auch die besten Angebote für sechs typische Modellfälle. Fast immer Topzinsen hatte zum Beispiel die Vermittlungsgesellschaft Accedo, bei den Filialbanken lagen Freie Hypo und Citibank am häufigsten vorn.

Generell gilt: Die neuen Vermittlungsgesellschaften machen den klassischen Filialbanken immer stärker Konkurrenz. Bei ihnen sind Baukredite über Internet, Telefon und Post meist 0,2 bis 0,5 Prozentpunkte günstiger zu haben als in der Filiale um die Ecke.

Und auch mit dem Staat kann man nach wie vor Geld sparen. Die staatliche KfW-Förderbank zum Beispiel vergibt für Energiesparhäuser oder die energiesparende Modernisierung von Immobilien Kredite mit Zinssätzen schon ab 1 Prozent.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.