Auto­versicherung Die meisten Kunden zahlen zu viel

Ein Preis­vergleich bei Auto­versicherungen lohnt sich jetzt besonders. Die Beiträge steigen und einige Anbieter führen neue Schadens­frei­heits­klassen ein. Finanztest hat 154 Tarife von 74 Versicherungs­gesell­schaften verglichen. Mit der richtigen Tarif­wahl können Auto­fahrer mehrere hundert Euro im Jahr sparen. Der ausführ­liche Test erscheint in der Dezember-Ausgabe der Zeit­schrift Finanztest.

Fast alle Auto­fahrer dürfen ihre Police zum Jahres­ende kündigen. Das Schreiben muss bis zum 30. November beim Versicherer einge­troffen sein. Bei Internetanbietern reicht oft eine E-Mail. Wer ganz sicher gehen will, lässt sich eine Bestätigung mailen oder kündigt per Einschreiben.

Zwar ist das in einer veränderten Tarif­struktur mit neuen Schadens­frei­heits­klassen nicht auf den ersten Blick zu sehen, doch eine genaue Analyse zeigt, dass es deutliche Preis­unterschiede gibt. Vor allem die Tarife der Internet- und Direkt­versicherer liegen preislich vorne. Günstig sind die Angebote von ADAC (Eco), AdmiralDirekt, DA Deutsche Allgemeine, deutsche internet und Direct Line. Eine individuelle Analyse bietet Finanztest für 16 Euro an.

Der ausführ­liche Test Auto­versicherung ist in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und online unter www.test.de/autoversicherung veröffent­licht.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.