Auto­kinder­sitze: „Gute“ Sitze für alle Alters­klassen

Nur der Römer Baby Safe mit Isofixbasis erreichte im Test von Auto­kinder­sitzen die Bestnote „sehr gut“. Von insgesamt 21 Sitzen für Kinder von der Geburt bis 36 kg schnitten 15 mit „gut“ ab, nur einer war „ausreichend“. Zu diesem Ergebnis kommen die Stiftung Warentest und der ADAC bei einem Gemein­schafts­test, bei dem erst­mals auch nach Schad­stoffen in den Bezügen, Gurten und Pols­tern gesucht wurde.

Ein Kinder­sitz schaffte am Ende nur ein „Ausreichend“. Der Chicco Eletta in der Gruppe bis 18 kg bietet sowohl beim Front- als auch beim Seiten­aufprall nur „ausreichende“ Unfall­sicherheit. Doch für Kinder jeder Alters­klasse gibt es sichere und empfehlens­werte, praktische und schad­stoff­arme Auto­kinder­sitze. Beste Babyschale im Test ist die Römer Baby-Safe für 165 Euro, die mit der Isofixbasis (320 Euro) als einzige die Note „sehr gut“ erreichte. Für Kinder bis 18 kg sind zwei Modelle von HTS Besafe X3 Isofix „gut“, der iZi Kid für 460 Euro und der iZi Comfort für 400 Euro. Der Kiddy Guardian Pro2 (270 Euro) ist gut für Kinder von 9 bis 36 kg und der beste güns­tige für Kinder von 15 bis 36 kg ist der Cybex Solution X2-fix für 165 Euro.

In puncto Schad­stoffe ist die Mehr­zahl der geprüften Auto­kinder­sitze unbe­denk­lich.

Der ausführ­liche Test Auto­kinder­sitze ist in der Juni-Ausgabe der Zeit­schrift test und online unter www.test.de/autokindersitze veröffent­licht.