20.09.2016

Auslandsreise-Krankenversicherung für lange Reisen: Enorme Preisunterschiede beim Schutz für Globetrotter

Enorme Preisunterschiede hat die Stiftung Warentest bei einer Untersuchung von Auslandsreise-Krankenversicherungen für lange Reisen ermittelt. Ein 35-Jähriger, der ein Jahr lang weltweit reisen möchte, zahlt für mindestens guten Auslandskrankenschutz bei einem Anbieter 438 Euro, bei einem anderen 3.242 Euro. Noch größer sind die Unterschiede für Senioren: Hier kosten die Tarife für 365 Tage zum Beispiel für einen 69-Jährigen von 438 Euro bis zu 8105 Euro. Die Testergebnisse reichen von sehr gut bis mangelhaft. Sie sind veröffentlicht in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest sowie online auf www.test.de/reisekrankenversicherung-lang.

Studenten, Berufstätige und Rentner brauchen eine spezielle Krankenversicherung, wenn sie länger als sechs bis acht Wochen im Ausland verbringen. Sie machen ein Gap Year nach der Schule, ein Sabbatical während ihrer Berufstätigkeit oder überwintern im warmen Süden. Wie viel ein Reisender zahlen muss, hängt von der Reisedauer, dem Alter und dem Reiseziel ab. Beiträge für ältere Reisende um die 65 Jahre und älter sind deutlich teurer. Viele Versicherer bieten besondere Tarife für junge Leute bis 34 oder 35 Jahre an. Doch anders, als man vermuten würde, lohnen sich diese speziellen Tarife längst nicht immer. So fahren junge Leute, die in der ganzen Welt unterwegs sind, mit einem Angebot für alle Altersklassen oft günstiger. Die Stiftung Warentest empfiehlt Tarife ohne Selbstbeteiligung, weil bei mehreren Krankheitsfällen während einer Reise sonst leicht einige Hundert Euro zusammenkommen.

Guten Schutz bekommen junge Menschen für eine einjährige Reise in Europa ab 192 Euro, für einen weltweit gültigen Tarif ab 438 Euro. Senioren bis 69 Jahre bekommen guten Schutz für Reisen in die ganze Welt ab 438 Euro und ab einem Alter von 70 Jahren für 1476 Euro.

Der ausführliche Test „Auslandsreise-Krankenversicherung: Lange Reisen“ erscheint in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest (ab 21.09.2016 am Kiosk) und ist bereits unter www.test.de/reisekrankenversicherung-lang abrufbar.

Pressematerial

Presseverteiler

Lassen Sie sich über neue Pressemitteilungen der Stiftung Warentest per E-Mail informieren.

Presseverteiler

Nutzungsbedingungen Bilder

Die im Presseportal und in den Pressemitteilungen zum Download angebotenen Bilder der Stiftung Warentest können bei der redaktionellen Berichterstattung über das jeweilige Thema kostenfrei verwendet werden.

Als Bildquelle ist „Stiftung Warentest“ anzugeben. Online-Portale dürfen die Bilder verwenden, wenn sie auf den zugehörigen Test bzw. Ratgeber verlinken.

Die werbliche oder gewerbliche Nutzung der Bilder ist nicht gestattet.