Auslandsreise-Krankenversicherung Große Unterschiede bei langen Reisen

Für den Urlaub im Ausland sollte jeder eine Auslandsreise-Krankenversicherung abschließen. Sonst ist das Risiko groß, dass die Behandlungen im Ausland selbst bezahlt werden müssen. Ob Student, Arbeitnehmer oder Rentner: Wer länger als zwei Monate im Ausland verbringt, braucht einen speziellen Tarif für Einzelreisen. Finanztest hat 23 Krankenversicherungsangebote für längere Reisen geprüft, sagt, wo Reisende eine gute Absicherung bekommen, welche Leistungen die Tarife bieten und was der Schutz kostet.

Für Reisen zwischen 90 Tagen und einem Jahr liegen die Preise zwischen 36 Euro und mehr als 7000 Euro. Der Preis hängt von der Dauer der Reise, dem Reiseziel und dem Alter der Versicherten ab. Da Versicherer verschiedene Altersstufen setzen, sollten gerade Ältere vorab die Preise vergleichen. Die besten Versicherungsbedingungen bietet die Barmenia. Das Angebot ist für ältere Reisende günstig, weil zum Beispiel ein Aufenthalt von 90 Tagen altersunabhängig 179 Euro kostet. Jüngere finden günstigere Angebote mit sehr guten Bedingungen zum Beispiel bei Victoria, LVM und UKV. Für Reisen, die nicht in die USA oder nach Kanada führen, macht auch die Central ein sehr gutes und günstiges Angebot.

Je länger der Auslandsaufenthalt dauert, desto größer sind die Preisunterschiede. Sehr guten Schutz für ein ganzes Jahr – auch für die USA – gibt es bereits für rund 500 Euro. Ältere müssen mit etwa1 000 Euro rechnen. Je nach Anbieter sind aber auch Preise bis 7 000 Euro möglich.

Der ausführliche Test findet sich in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und im Internet unter www.test.de.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.