Aktionsware Speedometer von Plus im Schnelltest: Solide Messergebnisse

Pünktlich zum „Saisonstart“ hat die Handelskette Plus den Inline-Skater-Speedometer für 49,99 Euro im Angebot. Mit diesem „Tacho“ können Skater u. a. ihre Geschwindigkeit und die zurückgelegte Strecke ermitteln. Der Schnelltest zeigte: Der Inline-Skater-Speedometer von Plus misst die Fahrgeschwindigkeit relativ genau. Bei Abweichungen von 6 bis 10 Prozent eignet sich der „Tacho“ für Freizeitsportler allemal. Durch eigene Justierung kann der Messwert noch genauer angezeigt werden.

Der Speedometer besteht aus einer Messrolle und einem Armbanddisplay, vom dem Skater die Geschwindigkeit oder auch die Streckenkilometer ablesen können. Die Übertragung der Daten erfolgt drahtlos. Damit der „Tacho“ zum Einsatz kommt, muss eine der Skaterollen durch die Messrolle ersetzt werden. Dies kann schwierig werden, da einige Hersteller für ihre Inline-Skates nicht das entsprechende Werkzeug mitliefern. Der Zusammenbau der Messrolle allerdings ist einfach. Nicht zuletzt deswegen, weil Gebrauchs- und Montageanleitung klar und verständlich formuliert sind. Auch die Einstellung der Displayanzeige ist leicht.

Manko des Speedometers: Die Uhrzeit fehlt auf dem Display. Wer auf die Zeit angewiesen ist, muss also noch eine zweite Armbanduhr mitnehmen. Zudem beeinflussen sich zwei Geräte in unmittelbarer Nähe, ein „Tacho“ übernimmt einfach die Werte des anderen. Beim Fahren in der Gruppe ist dieses aber kein gravierender Mangel, einfach den Anderen davon fahren, schon stimmt die Anzeige wieder. Ausführliche Informationen zum Speedometer von Plus finden sich online.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.