Aktionsware: Hochstuhl von Plus im Schnelltest: Mangelhaft trotz Marke

Aktionsware Pressemitteilung

Mit Markenware wirbt Plus um das Vertrauen der Eltern kleiner Kinder. Für knapp 40 Euro bietet der Discounter seit Donnerstag einen Hochstuhl von Hauck an. Fazit: Preis hin, Marke her, der Hochstuhl aus dem Plus-Angebot ist mangelhaft. Schon das Ergebnis aus test 3/2003 stimmte skeptisch: Qualitätsurteil „mangelhaft“ gab es wegen Mängeln bei der Sicherheit für den Hauck Alpha plus. Das aktuelle Plus-Angebot hört auf den Namen Alpha III.

Hauptkritikpunkt beim alten Alpha plus: Der Stuhl kann nach hinten umkippen. Wenn das Kind sich am Tisch abdrückt und den Stuhl so zum Kippen bringt, gibt es schon ab einer vergleichsweise geringen Neigung kein Halten mehr. Das ist gefährlich. Urteil der Stiftung Warentest: Mangelhaft. Kaum zu glauben, aber wahr: Das von Plus vertriebene Nachfolgemodell Alpha III kippt genau so schnell. Gefahr droht älteren und kräftigeren Kindern. Babys sind noch sicher. Doch der Stuhl ist laut Werbung für bis zu 25 Kilo schwere Kinder geeignet. Sie drücken den Stuhl spielend aus der Balance. Hersteller Hauck, der mit einem Vorgängermodell schon bei der Untersuchung von Hochstühlen für test-Heft 3/2003 mit demselben Mangel auffiel, hat nichts dazugelernt. Ausführliche Informationen zum Hochstuhl von Plus finden sich online.

Alle Schnelltests der Aktionsware unter: www.test.de/schnelltests.

Dieser Artikel ist hilfreich. 33 Nutzer finden das hilfreich.