Hundefutter:Jedes zweite Feuchtfutter fällt durch

Fast die Hälfte der getesteten Feuchtfutter scheitert am richtigen Nährstoffmix, den Hunde brauchen, um gesund zu bleiben. Einige Futter enthalten zu viele Schadstoffe oder werben mit falschen Angaben auf der Dose. Die Stiftung Warentest hat 30 Alleinfutter für Hunde geprüft, darunter auch Bioprodukte und vegetarisches Futter. Acht Produkte bieten alles, was ein Hund für eine ausgewogene Ernährung braucht und schneiden insgesamt mit „Sehr gut“ ab. Doch 14 Produkten fehlten wichtige Nährstoffe und ein Futter enthielt zu viel Kadmium, deshalb lautet das Urteil für 15 Feuchtfutter „Mangelhaft“. Zur Pressemitteilung

Körperöle:Das teuerste Produkt im Test fiel durch: Es war verdorben

Körperpflege kann kostspielig sein. Wer sich gern mit Ölen pflegt, muss mitunter tief in den Geldbeutel greifen. Die Stiftung Warentest hat neun exemplarisch ausgewählte Körperöle auf Pflanzenölbasis untersucht. Das teuerste Öl im Test für 25 Euro pro 100 Milliliter kassierte ein „Mangelhaft“, preiswerte Produkte aus Drogeriemärkten konnten punkten. Zur Pressemitteilung

Onlinevideotheken:Das Angebot ist noch mager

Videotheken vor Ort bieten mitunter eine größere Auswahl als die Konkurrenz im Internet. Das Angebot der Onlinevideotheken wie Netflix und Maxdome ist noch mager, das gilt besonders für Abopakete, aber auch für Einzelabruf-Modelle. Für die März-Ausgabe ihrer Zeitschrift test hat die Stiftung Warentest bei 13 Online-Videotheken nach 100 populären Filmen und 98 Serien gesucht und wurde seltener fündig als erwartet. Keine der Videotheken im Netz kam über das Qualitätsurteil „Befriedigend“ hinaus, 7 von 13 waren sogar nur „ausreichend“. Zur Pressemitteilung

Bohrmaschinen:Selbst teure Maschinen haben Mängel

Bohrschrauber, Schlagbohrer oder Bohrhammer – mit oder ohne Akku: welches Werkzeug wo am besten arbeitet, zeigt der große Vergleichstest der Stiftung Warentest. Von 36 Geräten ist nur jedes zweite „gut“. Selbst teure Maschinen haben Mängel. Zur Pressemitteilung

Kunststoffbeschichtete Pfannen:Richtig schlecht ist keine

Vier Pfannen schnitten im Test „gut“ ab. Den ersten Platz teilen sich drei Modelle, darunter ein preisgünstiges für 55 Euro, die teuerste Pfanne ist mit einem „Befriedigend“ Schlusslicht des Tests. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in der März-Ausgabe ihrer Zeitschrift test, für die sie zehn Pfannen mit Antihaftbeschichtung aus Kunststoff getestet hat. Zur Pressemitteilung

Weitere Angebote

Kontakt für Journalisten

Tel: (030) 2631-2345
Fax: (030) 2631-2429

presse@stiftung-warentest.de
www.test.de/presse
Ansprechpartner

Stiftung Warentest
Abteilung Kommunikation
Lützowplatz 11-13
10785 Berlin

Wegbeschreibung (PDF)
Stadtplan
Fahrplaninfo

Presseverteiler

Lassen Sie sich über neue Pressemitteilungen der Stiftung Warentest per E-Mail informieren.

Presseverteiler

RSS-Feed

RSS Logo

Die Meldungen der Stiftung Warentest als RSS-Newsfeed abonnieren:

Pressemitteilungen als RSS
Weitere RSS-Feeds

Themenvorschau

Diese Tests und Themen erscheinen in den nächsten Ausgaben:

Vorschau test
Vorschau Finanztest