Urheberrecht: Was erlaubt ist – und was nicht

Leider müssen wir immer wieder fest­stellen, dass Artikel und Test­ergeb­nisse aus unseren Zeit­schriften test und Finanztest sowie aus unserem Internet­angebot test.de ohne unsere Zustimmung ganz oder teil­weise abge­druckt oder online verbreitet werden. Dies verletzt die urheberrecht­lichen Nutzungs­rechte der Stiftung Warentest.

Tests urheberrecht­lich geschützt

Die in den Zeit­schriften test und Finanztest sowie unter www.test.de abruf­baren Artikel sind als Sprach­werke urheberrecht­lich geschützt. Dies gilt auch für die Darstellung der Test­ergeb­nisse. Die Stiftung Warentest allein ist berechtigt, die von ihr veröffent­lichten Artikel und Test­ergeb­nisse zu nutzen. Dies gilt sowohl für die Veröffent­lichung von Artikeln und Test­ergeb­nissen in Printmedien als auch in Online-Medien. Derartige Nutzungen sind grund­sätzlich nur mit unserer Zustimmung zulässig.

Zitatrecht

Hier­von ausgenommen sind lediglich Hinweise auf einzelne Test­ergeb­nisse (z.B. „Das Produkt XY hat die Testnote „Gut“ erhalten“) oder Veröffent­lichungen, in denen Auszüge von Artikeln oder Test­ergeb­nissen der Stiftung Warentest im Rahmen des urheberrecht­lichen Zitat­rechts gem. § 51 des Urheber­rechts­gesetzes (UrhG) genutzt werden.

Allerdings gilt das Zitatrecht nur in sehr engen Grenzen. So ist beispiels­weise eine teil­weise Über­nahme von Artikeln der Stiftung Warentest nur zulässig, wenn dies in einem selbst­ständigen Werk lediglich zur Erläuterung oder als Nach­weis dient.

Keinesfalls ist die Über­nahme ganzer Artikel oder Tests erlaubt. Bei einem zulässigen Zitat müssen zudem die Quelle und das Heft angegeben werden, in dem der jeweilige Artikel oder Test veröffent­licht wurde.

Rechts­ansprüche

Die Stiftung Warentest hat bei einer Verletzung ihrer urheberrecht­lichen Nutzungs­rechte Rechts­ansprüche, die von der Unterlassung über Auskunfts­rechte bis zu Schadens­ersatz­ansprüchen gehen können.

In Zweifels­fällen sollten Sie nach­fragen, ob die beabsichtigte Nutzung zulässig ist. Häufige Fragen beant­worten wir auch in unseren FAQs zum Thema Urheberrecht.

Kontakt für die Presse

Tel: (030) 2631-2345
Fax: (030) 2631-2429

Stiftung Warentest
Abteilung Kommunikation
Lützowplatz 11-13
10785 Berlin

Sonderdrucke

Sie sind Anbieter eines Produktes und möchten eine kompletten Testbericht nachdrucken? Dann fordern Sie einen Sonderdruck an. Auf Bestellung druckt die Stiftung Warentest einzelne Tests im original test- oder Finanztest-Layout ab einer Mindestauflage von 5.000 Stück.

Sonderdrucke