9 000 Medikamente im Test
  • Über 9 000 Medikamente
  • Geprüft durch unabhängige Experten
  • Ständig aktualisiert

Vitamin A + fettartige Substanzen (Augensalbe/Kombination)

Wirkungsweise

Diese Augensalbe gegen trockene Augen enthält die im Körper wirksame Form von Vitamin A, Retinol, und verschiedene fettartige Substanzen. Testergebnis vitaminhaltige Augensalbe

Vitamin A ist für den Sehvorgang unentbehrlich. Die Zellen der Binde- und Hornhaut des Auges benötigen Vitamin A, um wachsen und ihre Funktionen erfüllen zu können. Da die Hornhaut aber nicht durchblutet ist, kann sie das Vitamin nur aus der Tränenflüssigkeit erhalten. Erreicht auf diesem Weg nicht genügend Vitamin A die Hornhaut, kommt es zu einem Mangel, und es entwickeln sich die Symptome eines trockenen Auges. Derartige Vitamin-A-Mangelerscheinungen gibt es allerdings meist nur noch in Ländern des wirtschaftlichen Südens. Bei trockenen Augen aufgrund der hierzulande verbreiteten Ursachen ist der Einsatz von Vitamin A nicht notwendig.

Bei Vitamin-A-Mangel muss das Vitamin eingenommen werden. Es gelangt dann in ausreichender Menge in die Tränenflüssigkeit. Ist das Defizit behoben, vergehen die damit zusammenhängenden Augenbeschwerden. Bei schweren Augenschäden durch einen Vitaminmangel können Vitamin-A-haltige Augenmittel diese Behandlung unterstützen.

Die fettartigen Substanzen (Paraffin, Vaseline und Wollwachs) sind die Grundlage der Salbe. Sie selbst haben keine eigene Wirksamkeit. Doch der fettige Film dieser Salbe, der sich über die Augen legt, hindert das Wasser der Tränenflüssigkeit am Verdunsten. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn die Lider nach Augenverletzungen und -operationen nicht richtig schließen oder wenn der natürliche Vorgang des Blinzelns gestört ist. Dann kann der fettige Film die Binde- und Hornhaut des Auges vor dem Austrocknen schützen. Weil die aufgetragene Salbe die Sehfähigkeit aber erheblich beeinträchtigt, kann das Mittel eigentlich nur zur Nacht angewendet werden. Daher wird das Produkt als "mit Einschränkung geeignet" beurteilt.

Das Mittel ist als Medizinprodukt im Handel, nicht als zugelassenes Arzneimittel.

Anwendung

Da die Salbe die Sicht behindert, ist eine Anwendung von Hylo Night nur einmal täglich direkt vor dem Schlafengehen empfohlen. Bei sehr trockenen Augen kann die Salbe bei Bedarf – üblicherweise dreimal täglich – angewendet werden, und zwar so lange, wie es notwendig erscheint.

Nach der Anwendung weiterer Augenmittel sollten Sie mindestens 30 Minuten warten, bevor Sie HYLO NIGHT auftragen.

Hinweise zur Anwendung, zur Verkehrstüchtigkeit sowie beim Tragen von Kontaktlinsen lesen Sie unter Augenmittel anwenden.

Nebenwirkungen

Dieses Augenmittel enthält Wollwachs und kann dadurch Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen, die sich durch Brennen, Jucken, Rötung und Fremdkörpergefühl bemerkbar machen. Üblicherweise sind diese Erscheinungen milde. Bei einer derartigen Augenreizung sollten Sie das Mittel nicht mehr anwenden. Lassen die Symptome nicht binnen Kurzem merklich nach, sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen.

Besondere Hinweise

Für Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Vitamin A während der Schwangerschaft in hoher Dosierung angewendet wird, erhöht sich das Risiko für Fehlbildungen beim Kind. Es ist zwar nicht anzunehmen, dass mit einer Augensalbe eine derartig große Menge Vitamin A in den Körper gelangt, dennoch sollten Sie die Notwendigkeit seiner Anwendung überdenken.

Sie sehen nun nur noch Informationen zu: ${filtereditemslist}.

Anwendungsgebiete dieses Wirkstoffs