Medikamente im Test
  • Über 9 000 Medikamente
  • Geprüft durch unabhängige Experten
  • Ständig aktualisiert

Rutoside (innerlich): Oxerutin und Troxerutin

Wirkungsweise

Durch die Einnahme dieser Mittel soll eine Ödembildung verhindert und die Blutgefäße von innen "abgedichtet" werden. Dadurch soll weniger Flüssigkeit ins Gewebe übertreten. Die Wirkstoffe Oxerutin und Troxerutin gehören zur Gruppe der Rutoside, weit verbreitete Pflanzeninhaltsstoffe, allerdings sind sie chemisch abgewandelt. Für den Wirkmechanismus gibt es bisher nur Annahmen. Die vorhandenen Studien liefern widersprüchliche Ergebnisse bei geringer methodischer Qualität. Insgesamt ist die therapeutische Wirksamkeit bei Venenerkrankungen nicht ausreichend nachgewiesen. Die Mittel sind deshalb wenig geeignet.

Nebenwirkungen

Keine Maßnahmen erforderlich

Magen-Darm-Störungen wie Durchfall oder auch Verstopfung können auftreten, außerdem Gesichtsröte (Flush) und Kopfschmerzen.

Muss beobachtet werden

Wenn die Haut sich verstärkt rötet und juckt, reagieren Sie vermutlich allergisch auf die Mittel. Dann sollten Sie sie absetzen. Sind die  Hauterscheinungen einige Tage später nicht deutlich abgeklungen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Besondere Hinweise

Für Schwangerschaft und Stillzeit

Über die Risiken einer Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit gibt es keine ausreichenden Erkenntnisse. Da die Mittel ohnehin als "wenig geeignet" erachtet werden, sollten Sie darauf verzichten.

Sie sehen nun nur noch Informationen zu: ${filtereditemslist}.

Anwendungsgebiete dieses Wirkstoffs