9 000 Medikamente im Test
  • Über 9 000 Medikamente
  • Geprüft durch unabhängige Experten
  • Ständig aktualisiert

Herpesmittel: Zinksulfat + Heparin (äußerlich)

Wirkungsweise

Dieses Mittel gegen Lippenherpes enthält zusätzlich zu dem die Haut austrocknenden Zinksulfat die Substanz Heparin. Heparin hemmt normalerweise die Blutgerinnung, soll aber auch virustötend wirken und verhindern, dass sich Wasseransammlungen und Blasen bilden. Testergebnis Zinksulfat + Heparin

Weder für Zinksulfat noch für Heparin allein ist die therapeutische Wirksamkeit bei Lippenherpes ausreichend belegt. Auch finden sich für die festgelegte Kombination keine Studien, die beweisen, dass sich die beiden Bestandteile sinnvoll ergänzen.

Das Mittel gilt deshalb als "wenig geeignet".

Anwendung

Wenn Sie die Creme anwenden wollen, sollten Sie beim Auftragen ein Wattestäbchen benutzen und dieses anschließend wegwerfen. So können Sie verhindern, dass andere Keime in die Wunde eindringen oder Herpesviren auf andere Hautregionen übertragen werden.

Nebenwirkungen

Keine Maßnahmen erforderlich

Beim Auftragen kann die Haut vorübergehend etwas brennen.

Muss beobachtet werden

Wenn die Haut sich verstärkt rötet und juckt, reagieren Sie möglicherweise allergisch auf das Mittel. Haben Sie sich das Mittel zur Eigenbehandlung ohne Rezept besorgt, sollten Sie es absetzen. Sind die Hauterscheinungen auch einige Tage nach dem Absetzen nicht deutlich abgeklungen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Besondere Hinweise

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

Bei Kindern unter sechs Jahren dürfen Sie dieses Mittel nicht anwenden.

Sie sehen nun nur noch Informationen zu: ${filtereditemslist}.

Anwendungsgebiete dieses Wirkstoffs