Medikamente im Test

Diaphragmagel: Milchsäure + Natriumlactat + Methylcellulose (Kombination)

Wirkungsweise

Contragel grün ist ein Gel, das zur gemeinsamen Verwendung mit einem Diaphragma oder einer Portiokappe zur sichereren Verhütung dient. Dazu wird das Diaphragma bzw. die Portiokappe mit dem Gel bestrichen und dann so in die Scheide eingesetzt, dass es den Muttermund verschließt. Dadurch versperrt es dem Sperma den Weg in die Gebärmutter.

Die Beweglichkeit der Spermien wird durch den sauren ph-Wert des Gels beeinträchtigt. Hierfür ist die Milchsäure in dem Mittel verantwortlich. Die gelbildende Zellulose soll durch ihre Konsistenz eine zusätzliche mechanische Barriere vor dem Muttermund bilden und den Sitz des Diaphragmas abdichten.

Ob die spezielle Gelzubereitung Contragel grün die Verhütungssicherheit eines Diaphragmas erhöht und ob sie dies besser vermag als andere Gelzubereitungen, ist noch nicht konkret durch Studien belegt. Aber aufgrund der physikalischen Gegebenheiten wird allgemein empfohlen, beim Einsetzen eines Diaphragmas immer Gel zu nutzen. Das Mittel ist aufgrund seines saueren ph-Wertes gut verträglich und es schädigt die Vaginalflora nicht. Es gilt als geeignet zur Empfängnisverhütung, gemeinsam mit einem Diaphragma oder einer Portiokappe.

Allerdings ist bei dieser Art der Verhütung kein gleichzeitiger Schutz vor sexuell übertragbaren Erkrankungen zu erwarten, wie dies bei Kondomen der Fall ist. Dies ist nur bei gemeinsamer Anwendung dieser beiden Verhütungsmethoden zu erreichen.

Anwendung

Vor dem Einführen des Diaphragmas oder der Portiokappe geben Sie ca. einen Teelöffel (3 ml) des Gels in die große Vertiefung des Diaphragmas bzw. der Portiokappe und verstreichen eine kleine Menge auf der ringförmigen Umrandung.

Drücken Sie dann das mit Gel bestrichene Diaphragma mit den Fingern einer Hand zusammen und führen Sie es an der hinteren Scheidenwand entlang tief in die Scheide hinein. Schieben Sie den vorderen Rand des Diaphragmas hoch bis hinter das Schambein. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Diaphragma richtig sitzt. Dazu tasten Sie mit einem Finger nach, bis Sie Ihren Muttermund durch die Membran des Diaphragmas hindurch fühlen können.

Frühestens acht Stunden nach dem letzten Verkehr können Sie das Diaphragma wieder entfernen. Dazu fassen Sie mit dem Zeigefinger unter den vorderen Rand des Diaphragmas und ziehen es aus der Scheide heraus.

Achtung

Wenn das Diaphragma mehr als zwei Stunden vor dem Geschlechtsverkehr eingeführt wurde, sollte vor dem Sex mittels eines Applikators eine zusätzliche Portion Gel in die Scheide eingeführt werden. Dies gilt auch, wenn es zu weiterem Geschlechtsverkehr innerhalb der acht Stunden kommt, an denen das Diaphragma in der Scheide verbleiben soll.

Gegenanzeigen

Bei Frauen, die zu Harnröhren- oder Blasenentzündungen neigen, kann der Druck des Diaphragmas auf die Harnröhre möglicherweise dazu führen, dass diese Entzündungen häufiger auftreten.

Nebenwirkungen

Keine Maßnahmen erforderlich

Selten kann die Scheide bei der Nutzung eines Diaphragmas mit Contragel grün leicht brennen.

Besondere Hinweise

Beim Gebrauch von Verhütungsmitteln

Das Gel kann zusammen mit Kondomen benutzt werden. Sie können beispielsweise ein Kondom benutzen, wenn Sie wiederholten Verkehr mehr als zwei Stunden nach der Einlage des Diaphragmas haben oder sexuell übertragbaren Krankheiten vorbeugen wollen.

Sie sehen nun nur noch Informationen zu: ${filtereditemslist}.

Anwendungsgebiete dieses Wirkstoffs