Medikamente im Test
  • Über 9 000 Medikamente
  • Geprüft durch unabhängige Experten
  • Ständig aktualisiert

Antiseptikum + Alkohol: Octenidin + Phenoxyethanol (Kombination)

Wirkungsweise

Octenidin tötet Bakterien und zusätzlich bestimmte Viren und Pilze ab. Die Beigabe des Alkohols Phenoxyethanol dient zur zusätzlichen Desinfektion sowie als Konservierungsmittel. Im Gegensatz zu anderen alkoholhaltigen Mitteln brennt dieser Alkohol auf verletzter Haut nur wenig und ist geeignet, um offene Wunden oder deren Ränder zu desinfizieren.

Anwendung

Sie tragen das Mittel nach Bedarf sowie bei jedem Verbandwechsel auf die Wunde auf oder säubern damit die Wundränder. Danach muss das Mittel ein bis zwei Minuten einwirken, bevor die Wunde weiterversorgt wird.

Länger als zwei Wochen sollten Sie das Mittel nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt anwenden.

Achtung

Im Ohr sollten Sie das Mittel nicht anwenden.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen mit Medikamenten

Wenden Sie Octenisept nicht gemeinsam mit Povidon-Jod an, weil sich beide Mittel in ihrer Wirkung gegenseitig beeinträchtigen. Auch kann sich die Haut dann stark verfärben.

Nebenwirkungen

Keine Maßnahmen erforderlich

Die Haut kann sich röten und brennen.

Muss beobachtet werden

Wenn sich auf der Haut juckende Bläschen bilden und die Stelle schmerzt, sollten Sie zum Arzt gehen. Solche Hauterscheinungen können darauf hindeuten, dass Sie auf das Mittel allergisch reagieren.

Sie sehen nun nur noch Informationen zu: ${filtereditemslist}.

Anwendungsgebiete dieses Wirkstoffs