Medikamente im Test
  • Über 9 000 Medikamente
  • Geprüft durch unabhängige Experten
  • Ständig aktualisiert

Antimykotikum: Bifonazol + Harnstoff (äußerlich/Kombination)

Wirkungsweise

Bifonazol wird gegen Nagelpilze eingesetzt. Um die Wirkung zu verbessern, enthält Canesten EXTRA Nagelset Harnstoff. Nachdem der Nagel mit Harnstoff (in einer Konzentration von 40 Prozent) aufgeweicht und abgetragen wurde, kann Bifonazol besser eindringen. Zur Behandlung von Nagelpilzen im Frühstadium der Erkrankung ist das Kombinationspräparat geeignet.

Anwendung

Grundsätzlich gilt: Bei der Behandlung müssen Sie viel Geduld aufbringen. Nagelpilze sind hartnäckig und lassen sich nur bekämpfen, wenn Sie das Mittel konsequent und langfristig anwenden. Das Mittel weicht die von Pilzen befallene Nagelsubstanz auf, diese kann dann leicht abgetragen werden. Gesunder Nagel bleibt hingegen unbeeinflusst. Wenn der Pilz nach sechs bis neun Monaten immer noch nicht verschwunden ist, sollten Sie mit dem Arzt sprechen, ob eine Behandlung mit Tabletten angezeigt ist.

Waschen Sie sich nach jeder Anwendung des Mittels sorgfältig die Hände, damit Sie den Wirkstoff nicht an Augen oder Schleimhäute verschleppen. Harnstoff kann diese stark reizen.

Sie streichen die Salbe auf den betroffenen Nagel auf und verschließen ihn luftdicht mit einem Pflaster. Das Pflaster wechseln Sie täglich und baden die betroffene Hand oder den Fuß zehn Minuten lang in lauwarmem Wasser, um den Nagel aufzuweichen. Bevor Sie erneut Salbe auftragen und den Nagel wieder mit einem Pflaster verschließen, schaben Sie die aufgeweichte Nagelschicht ab. Diesen Vorgang wiederholen Sie, bis sich alle vom Pilz befallenen Nagelteile abgelöst haben und ein gesunder Nagel nachgewachsen ist.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen mit Medikamenten

Sie dürfen das Mittel nicht gleichzeitig mit einem anderen Antimykotikum anwenden, weil die Mittel sich gegenseitig in ihrer Wirkung blockieren können.

Nebenwirkungen

Keine Maßnahmen erforderlich

Die Haut kann sich röten, jucken oder brennen.

Muss beobachtet werden

Wenn die Haut sich verstärkt rötet und juckt und sich ein Hautausschlag mit Bläschen bildet, reagieren Sie vermutlich allergisch auf das Mittel. Dann sollten Sie es absetzen. Sind die Hauterscheinungen einige Tage später nicht deutlich abgeklungen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Sie sehen nun nur noch Informationen zu: ${filtereditemslist}.

Anwendungsgebiete dieses Wirkstoffs