15.03.2019
Genitalwarzen

Allgemeines

Genitalwarzen (Feigwarzen, Kondylome) sind gutartige Wucherungen des Hautgewebes im Genitalbereich. Sie können in der Analregion sitzen, bei Frauen auch in der Vulva- und Scheidenregion, bei Männern am Penis und Hodensack.

Genitalwarzen beruhen auf einer Infektion mit humanen Papillom-Viren (HPV), die bei Intimkontakten über die Haut weitergegeben werden. HP-Viren sind sehr weit verbreitet. Daher ist es nicht überraschend, dass man sich bereits beim ersten Intimkontakt mit HPV anstecken kann. Genitalwarzen gehören zu den häufigsten sexuell übertragenen Erkrankungen. Bei Männern und Personen mit geschwächtem Immunsystem kommen sie häufiger vor als bei Frauen und Personen mit intaktem Abwehrsystem.

Weitere Angebote

Ausgeruht aufwachen

Handbuch Medikamente

Schlafstörungen effektiv behandeln

19,90 €


Endlich schlafen