15.03.2019
Bakterielle Infektion der Scheide

Allgemeines

Bei einer bakteriellen Infektion haben in der Scheide unerwünschte Bakterien überhandgenommen. Sie überwuchern die milchsäurebildenden Bakterien, die die Scheide normalerweise besiedeln. Als Erreger kommen vor allem Anaerobier infrage, die – anders als andere Bakterien – ohne Sauerstoff besonders gut leben. Hierzu gehört die Bakterienart Gardnerella vaginalis, die vermehrt Amine freisetzt. Deshalb trägt diese Scheidenentzündung auch den Namen Aminkolpitis. Unter dem Begriff "Kolpitis" werden alle Arten von Entzündungen der Scheidenhaut zusammengefasst.

Weitere Angebote

Ausgeruht aufwachen

Handbuch Medikamente

Schlafstörungen effektiv behandeln

19,90 €


Endlich schlafen