15.04.2019
Entzündungen von Mundschleimhaut und Zahnfleisch, Aphthen

Vorbeugung

Wichtig ist eine gründliche Mundhygiene, ohne dabei das Zahnfleisch zu verletzen.

Putzen Sie sich am besten nach jeder Mahlzeit, mindestens aber zweimal täglich gründlich die Zähne. Benutzen Sie dafür eine Bürste mit weichen oder mittelharten Borsten. Wenn Sie eine Handzahnbürste benutzen, setzen Sie diese schräg (in einem Winkel von 45 Grad) auf den Zahnfleischsaum. Lösen Sie die Plaque mit kurzen, vibrierenden Bewegungen mit gleichmäßigem Druck und bürsten sie mit einer leichten Drehbewegung in Richtung Zahnkrone ab (Bass-Technik).

Wenn mit Hilfe der Zahnbürste zusätzlich der hintere Zungenanteil täglich vom weißlichen Belag gesäubert wird, kann man damit auch Mundgeruch wirksam vorbeugen.

Für Kinder sind diese Putzregeln meist zu schwierig, und sie werden sie kaum täglich einhalten. Sie können die Zähne besser an den Außen- und Innenseiten mit rotierenden Bewegungen bürsten und zum Abschluss die Kauflächen reinigen (Rotationstechnik).

Wenn Sie eine elektrische Zahnbürste benutzen, gelten andere Regeln. Entnehmen Sie diese am besten der Gebrauchsanleitung für die Zahnbürste oder fragen Sie Ihren Zahnarzt. Mit elektrischen Zahnbürsten, deren Kopf sich rotierend-oszillierend bewegt, lässt sich Plaque am besten entfernen und auch das Risiko für eine Zahnfleischentzündung vermindern.

Ob die zusätzliche Anwendung von Interdentalbürstchen und Zahnseide den vorbeugenden Effekt noch verstärken kann, ist noch nicht sicher zu beantworten. Möglicherweise lassen sich dadurch Zahnfleischentzündungen verhindern. Ob auch ein früher Zahnverlust verhindert werden kann, ist nicht untersucht.

Hat sich Plaque angesammelt oder Zahnstein gebildet, können Sie beides im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung (PZR) in der Zahnarztpraxis entfernen lassen. Es gibt immer Stellen, die Sie mit der Zahnbürste nicht erreichen, auch wenn Sie noch so sorgfältig bürsten. Dort können sich dann Nester mit Plaque-Bakterien bilden, von denen eine Parodontitis ihren Ausgang nehmen kann.

Einer Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparats) vorzubeugen, ist für den Erhalt der Zähne wichtig, eine solche Entzündung kann zu einem frühen Zahnverlust führen.

Wenn Sie eine Zahnprothese tragen, sollten Sie deren Sitz vom Zahnarzt regelmäßig kontrollieren lassen. Der Zahnarzt kann auch prüfen, ob sich die Mundschleimhaut unter der Prothese verändert hat.

Bei einer Zahnspange ist darauf zu achten, dass keine Ecken und Kanten hervorstehen, an denen sich Zunge oder Wange reiben können.

Falsch stehende Zähne, an denen Sie sich immer wieder verletzen, sollten Sie korrigieren lassen.

Wenn Sie das Rauchen aufgeben, erhöhen Sie die Chance dass die Mundschleimhaut gesund bleibt.

Weitere Angebote

Ausgeruht aufwachen

Handbuch Medikamente

Schlafstörungen effektiv behandeln

19,90 €


Endlich schlafen