15.04.2019
Chronisch obstruktive Bronchitis

Anzeichen und Beschwerden

Die AHA-Symptome gelten als typische Kennzeichen einer COPD: Auswurf, Husten, Atemnot. Anfänglich ähneln die Beschwerden denen einer chronischen Bronchitis: Es besteht ein anhaltender Reizhusten mit Auswurf, der vorwiegend am frühen Morgen auftritt ("Raucherhusten"). Mit fortschreitender Krankheit tritt jedoch zusätzlich Atemnot auf, zunächst nur unter Belastung, bei schwerem Krankheitsverlauf auch in Ruhe. Die COPD unterscheidet sich also von der chronischen Bronchitis dadurch, dass die Atemwege verengt sind (Obstruktion).

Durch die ständig neu auftretenden Entzündungen in den Bronchien werden diese geschädigt, und zwar dauerhaft. Dadurch verschlechtert sich die Lungenfunktion mit der Zeit immer mehr – es sei denn, die Hauptursache der COPD, das Rauchen, wird rechtzeitig genug eingestellt. Aber auch das ist keine Garantie dafür, dass sich die Erkrankung stabilisiert. Es kann auch sein, dass die Krankheit trotzdem weiter fortschreitet. Sind die Schäden erst einmal eingetreten, können sich die Atemwege davon nicht mehr erholen.

Weitere Angebote

Ausgeruht aufwachen

Handbuch Medikamente

Schlafstörungen effektiv behandeln

19,90 €


Endlich schlafen