01.09.2017
Mund, Hals, Atemwege

Mund, Hals, Atemwege

Die Mundhöhle ist von zahlreichen nützlichen Mikroorganismen besiedelt (Mundflora), die in einem biologisch sinnvollen Gleichgewicht stehen. Wird es gestört, können sich leicht Krankheitserreger wie Bakterien und Pilze ausbreiten, sodass sich die Mundschleimhaut entzündet.

Eine Erkältung oder ein grippaler Infekt ist fast immer durch Viren bedingt, die sich – ausgehend von der Nasenschleimhaut – im ganzen Rachenraum festsetzen und so neben Schnupfen und Nebenhöhlenentzündungen auch Mandel- und Rachenentzündung oder Husten und akute Bronchitis verursachen können.

Asthma und chronisch obstruktive Bronchitis sind schwere Erkrankungen der Atemwege anderer Herkunft, die angepasst an die individuellen Bedingungen medikamentös behandelt werden müssen, um bestmöglich zu verhindern, dass sich die Lungenfunktion verschlechtert.

Weitere Angebote

Ausgeruht aufwachen

Handbuch Medikamente

Schlafstörungen effektiv behandeln

19,90 €


Endlich schlafen