15.03.2019
Reizmagen, Reizdarm

Allgemeines

Unter dem Oberbegriff "Reizmagen" werden Oberbauchbeschwerden zusammengefasst, die länger als drei Monate anhalten oder immer wieder auftreten, für die es aber keine organbedingte Erklärung gibt. Es besteht also keine erkennbare körperliche Erkrankung. Solche Beschwerden werden auch als "funktionelle Dyspepsie" bezeichnet, wenn die Magenspiegelung keinen erklärenden Befund ergab.

Wichtig ist, dass der Arzt andere schwerwiegende Ursachen wie ein Magen- oder Zwölfingerdarmgeschwür oder eine Infektion mit Helicobacter pylori ausschließt, die mit ähnlichen Symptomen einhergehen können. Näheres dazu lesen Sie unter "Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre".

Von einem Reizdarmsyndrom (Colon irritabile) ist die Rede, wenn Verdauungsbeschwerden, die den Darm betreffen, ohne erkennbare Ursache länger als drei Monate anhalten und die Lebensqualität beeinträchtigen. Meist handelt es sich dabei um Unregelmäßigkeiten beim Stuhlgang (mal Durchfall, mal Verstopfung, mit oder ohne Blähungen). Frauen sind häufiger betroffen als Männer, und nicht selten werden die Beschwerden chronisch.

Weitere Angebote

Ausgeruht aufwachen

Handbuch Medikamente

Schlafstörungen effektiv behandeln

19,90 €


Endlich schlafen