15.11.2017
Schuppenflechte

Allgemeines

Schuppenflechte (Psoriasis) gehört zu den häufigsten Hautkrankheiten. Etwa 2 von 100 Menschen erkranken daran.

Schuppenflechte tritt überwiegend bei jungen Erwachsenen vor dem 40. Lebensjahr auf (Typ I). Selten beginnt eine Psoriasis später (Typ II), verläuft dann aber meist milder als eine Typ-I-Psoriasis. Größe und Form der Plaques sind individuell verschieden. Man unterscheidet vor allem zwei Verlaufsformen:

  • Es bilden sich mehrere kleine Herde (0,5 bis 1 cm) an Rumpf, Armen und Beinen (akut eruptiv-exanthemische Psoriasis oder Psoriasis guttata). Sie entstehen plötzlich, häufig bei oder nach Infekten, insbesondere nach Streptokokken-Infektionen. Die Herde können spontan wieder verschwinden oder in eine chronische Psoriasis übergehen. In dieser Form tritt Schuppenflechte bei Kindern und Jugendlichen häufig erstmals auf.
  • Die schuppigen Hautstellen sind größer, bleiben lange bestehen und verändern sich kaum (chronisch stationäre Psoriasis).

Schuppenflechte ist nicht ansteckend. Heilen lässt sie sich nicht, wohl aber vorübergehend so bessern, dass sie sich nicht durch die typischen Hautausschläge bemerkbar macht.

Weitere Angebote

Ausgeruht aufwachen

Handbuch Medikamente

Schlafstörungen effektiv behandeln

19,90 €


Endlich schlafen